Für Bewusstseinsbildung für die Bekämpfung von Fluchtursachen

"Ran an die Handys!": Kolpingsfamilie Gilching ruft nach dem großartigen Erfolg im letzten Jahr erneut zu Handy-Spenden auf

+
Die Kolpingsfamilie Gilching ruft nach dem großartigen Erfolg im letzten Jahr erneut zu Handy-Spenden auf.

Landkreis – Nicht mehr gebrauchte Handys spenden und Gutes tun! Das Kolpingwerk Deutschland unterstützt als Kooperationspartner die Handyspendenaktion von Missio Aachen und Missio München und ruft zum Mitmachen auf. Mit den Erlösen wird die Situation der Menschen im Kongo verbessert und einen Beitrag zur Bekämpfung von Fluchtursachen leisten. In Handys bzw. Smartphones sind wertvolle Erze und Metalle verbaut; Rohstoffe, die oft unter menschenunwürdigen Bedingungen im Kongo abgebaut werden. Die Menschen, die diese Stoffe aus dem Boden holen, sind oft schlimmster Gewalt ausgesetzt. Viele Menschen sind deshalb auf der Flucht oder versuchen zu fliehen.

Die Kolpingsfamilie Gilching beteiligt sich an der Handyspendenaktion und wird dazu mehrere Annahmestelle in Gilching einrichten. Vergangenes Jahr lief die Aktion mit sehr großem Erfolg. Die gespendeten Handys werden recycelt, um die wertvollen Rohstoffe zu gewinnen. Ein Anteil des Erlöses geht zu gleichen Teilen an Missio und das Kolpingwerk Deutschland. Das Kolpingwerk Deutschland unterstützt mit seinem Anteil die Bewusstseinsbildung für die Bekämpfung von Fluchtursachen; Missio finanziert mit seinem Anteil Hilfsprojekte im Kongo.

Viele Gilchinger haben ein oder gar mehrere Handys zuhause, die nicht mehr benutzt werden. In Deutschland gibt es nach wie vor schätzungsweise 124 Millionen nicht mehr gebrauchte Handys. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, diese Handys zu spenden und damit etwas Gutes zu tun. In Gilching können solche nicht mehr gebrauchte, auch defekte Handys vom 9. bis 22. März in folgenden Sammelstellen abgegeben werden bei:

• Infocenter der Gemeinde Gilching, Rathausplatz 1 

• Aktivpark Gilching GmbH, Carl-Benz-Str. 5 

• Apotheken Dr. Hartmann

 * St. Vitus Apotheke, Römerstraße 26 

* St. Sebastian Apotheke, Römerstraße 52 

* VitaPlus-Apotheke, Pollinger Str. 21 

• EDEKA-Markt, Am Bahnhof 4 

• SHELL-Tankstelle, Am Römerstein 16

• Hobbyland Baumarkt, Starnberger Weg 62 • und zu den Gottesdienstzeiten am 14./15./21. und 22. März in den drei Kirchen St. Vitus, St. Nikolaus und St. Sebastian

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Luftrettungsstaffel in Oberpfaffenhofen trainiert für den Corona-Ernstfall
Luftrettungsstaffel in Oberpfaffenhofen trainiert für den Corona-Ernstfall
Zweiter Corona-Todesfall im Landkreis Starnberg bekannt 
Zweiter Corona-Todesfall im Landkreis Starnberg bekannt 
423 Infizierte im Landkreis Starnberg: Landratsamt gibt Orte mit Anzahl der Erkrankten raus
423 Infizierte im Landkreis Starnberg: Landratsamt gibt Orte mit Anzahl der Erkrankten raus
Corona und der MVV: Welche Folgen hat das für den Landkreis Starnberg
Corona und der MVV: Welche Folgen hat das für den Landkreis Starnberg

Kommentare