Kooperative Beratungsstelle an der Fünfseen-Schule eröffnet: Umfangreiches Beratungsangebot

Für einen guten Weg für jedes Kind

+
Eine fröhliche Runde fand sich am Montagabend in der Fünfseen-Schule ein, um gemeinsam mit den Pädagoginnen, der Schulleitung, Bürgermeisterin, Landrat, Schulamt und Vertretern der Lebenshilfe die Eröffnung der ersten kooperativen Beratungsstelle im Landkreis zu feiern.

Starnberg – Sie arbeiten bereits seit geraumer Zeit zusammen, jetzt haben sie aus ihrem losen Verbund eine Kooperation gegründet: Seit Montag gibt es die gemeinsame Beratungsstelle des sonderpädagogischen Förderzentrums Fünfseen-Schule und der Franziskus-Schule mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung.

Landrat Karl Roth war ganz überrascht über die große Runde, die anlässlich der Eröffnung der kooperativen Beratungsstelle an der Fünfseen-Schule zusammen gekommen war. „Das ist ja ein richtiges Fest hier“, freute er sich. Und für ordentlich Stimmung sorgte dann gleich noch Erik Berthold und die „inklusive Francis-Band“, die Bürgermeisterin Eva John, Schulamtsleiterin Elisabeth Hirschnagl-Pöllmann, den Schulleiterinnen Beate Herberich und Ricarda Friderichs sowie den beiden Ansprechpartnerinnen im Förderschuldienst, Gisela Fiedler und Bettina Furtner, ordentlich einheizten. 

Alles unter einem Dach

Neu ist, dass die Beratung zu den Förderschwerpunkten Lernen, Sprache, sozialemotionale und geistige Entwicklung jetzt unter einem Dach ist. Die Aufgaben von Gisela Fiedler und Bettina Furtner, die sich in ihren jeweiligen Schwerpunkten über viele Jahre mit Sonderpädagogik und Inklusion beschäftigt haben, bestehen darin, Eltern und deren Kinder, die sich in einem sogenannten Grenzbereich zwischen ihren Lernmöglichkeiten und geistiger Entwicklung befinden, bei der Suche nach der geeigneten Schule – also Regelschule oder Förderzentrum – zu unterstützen. Die beiden beraten unter anderem beim Übergang von Kindergarten und Schule, bei Fragen zur Schullaufbahn und bei Lernschwierigkeiten. Dabei arbeiten beide mit allen pädagogischen und therapeutischen Institutionen im Landkreis zusammen. 

Weitere Infos auch via E-Mail kobs@lhsta.de oder per Tel.: 08151/9739221. Alles über die Angebote finden Interessierte unter www.fuenfseen-schule.de und franziskus-schule.de.

Von Oliver Puls

Auch interessant

Meistgelesen

Unfälle wegen Schneeschauern
Unfälle wegen Schneeschauern
Drei Jahre Haft für "Heiler" von Krailling
Drei Jahre Haft für "Heiler" von Krailling
Rauf auf's Eis und los geht's
Rauf auf's Eis und los geht's
Architektur und Klimaschutz
Architektur und Klimaschutz

Kommentare