Kröten und Frösche im Blicke

Weltumwelttag: Krailling renaturiert Tümpel mit der Feuerwehr

Auf dem Pioniergelände revitalisiert die Freiwillige Feuerwehr Krailling Tümpel
+
Auf dem Pioniergelände revitalisiert die Freiwillige Feuerwehr Krailling Tümpel

Krailling – Welchen Beitrag kann der Mensch für den Erhalt seiner Umwelt leisten? Am Weltumwelttag am vergangenen Samstag (5. Juni) hat die Gemeinde Krailling daran erinnert.

Dabei müssen es nicht immer die großen Projekte sein, selbst jede Fahrt, die mit dem Fahrrad statt mit dem Auto unternommen wird, trägt zum Klimaschutz und damit zur Schonung der Umwelt und deren Ressourcen bei.

Die Flora und Fauna zu schützen funktioniert am besten, wenn man gemeinsam handelt. Umso mehr freut sich die Gemeinde Krailling über die seit Jahren sehr gut funktionierende Zusammenarbeit mit der Freiweilligen Feuerwehr Krailling und dem gemeindlichen Bauhof bei verschiedenen Projekten. Aktuell läuft ein Programm zur Vitalisierung von Tümpeln in und um das Pioniergelände nahe dem Tanklager, die zum Laichen von Wechselkröten und Fröschen genutzt wurden. Diese werden umgebaut und regelmäßig mit Wasser befüllt.

Corona bedingt konnte nicht termingenau zum 5. Juni ein Programm zum Weltumwelttag geschnürt werden. Jedoch steht jenes in der Phase der Konzeption und die Gemeinde Krailling freut sich gemeinsam mit verschiedenen Partnern, beispielsweise der Bibliothek Krailling und dem Gartenbauverein Krailling, am 24. September ein buntes Programm für Groß und Klein zusammenzustellen, das sich insbesondere dem Bienen- und Insektenschutz widmen wird. Sobald jenes fertiggestellt ist, wird es veröffentlicht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das „schwierige Kind“ - Der Zappelphilipp oder Tagträumer AD(H)S
Das „schwierige Kind“ - Der Zappelphilipp oder Tagträumer AD(H)S
Stadt Starnberg sagt alle städtischen Veranstaltungen bis zum 19. April ab
Stadt Starnberg sagt alle städtischen Veranstaltungen bis zum 19. April ab
„Warum Deppen Idioten wählen“ - Sebastian Schnoy zu Gast im Gautinger bosco
„Warum Deppen Idioten wählen“ - Sebastian Schnoy zu Gast im Gautinger bosco
Im Landkreis Starnberg sind die wenigsten Menschen an der Lungenkrankheit COPD erkrankt 
Im Landkreis Starnberg sind die wenigsten Menschen an der Lungenkrankheit COPD erkrankt 

Kommentare