Das könnte Sie auch interessieren

Rosen für Starnberger "Richtigkparker"

Rosen für Starnberger "Richtigkparker"

Rosen für Starnberger "Richtigkparker"
Die Heimatbühne Starnberg präsentiert Liebe & Paare

Die Heimatbühne Starnberg präsentiert Liebe & Paare

Die Heimatbühne Starnberg präsentiert Liebe & Paare

Brautmoden Gantner by Frida Claire in Starnberg erfüllt jeden Brautwunsch

Brautmoden Gantner by Frida Claire in Starnberg erfüllt jeden Brautwunsch

Neuwahlen voraussichtlich im April

Kraillings Bürgermeisterin Christine Borst tritt wegen Herzerkrankung zurück

+
Ist von all ihren Ämtern in der Gemeinde zurückgetreten: Bürgermeisterin Christine Borst

Krailling - Die langjährige Kraillinger Bürgermeisterin Christine Borst (CSU) ist mit sofortiger Wirkung von ihrem Amt zurück. Die Ärzte diagnostizierten der 64-Jährigen eine schwere Herzerkrankung nachdem sie vor einer Woche nach dem CSU-Neujahrsempfang in eine Klinik gebracht wurde. Vize-Bürgermeisterin Karin Wolf (UWK) hat die Geschäfte übernommen, im April soll es Neuwahlen geben.

"Wichtig ist jetzt, dass sich Frau Borst jetzt einmal erholt", sagte Alexander Broschell, im Rathaus zuständig für Wirtschaftsförderung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. "Das war für uns alle eine sehr große Überraschung."

In einer ersten persönlichen Stellungnahme schreibt Christine Borst über ihren Gesundheitszustand, "bereits vor über zwei Jahren, nach einem Zusammenbruch bei der Beerdigung von Peter Weigert hatten mir die Ärzte gesagt, dass ich so nicht mehr weitermachen kann und dass negativer Stress künftig keinen Platz mehr in meinem Leben haben dürfe. Da ich aber meinen Beruf sehr liebe und ihn immer mit großer Leidenschaft ausgeübt habe, war ich bald wieder im alten Fahrwasser. Dieser Beruf kann meines Erachtens nur mit vollem Engagement oder gar nicht ausgeübt werden. Daran änderte auch ein erneuter Zusammenbruch im Herbst 2017 nichts. Nach einer längeren Auszeit ging es mir wieder besser und ich machte - trotz erneutem gegenteiligen Rat der Ärzte - weiter als sei nichts geschehen. Ich wollte meine Amtszeit bis 2020 gerne fertig machen."

Als Bürgermeisterin wird Christine Borst nicht mehr zurückkehren, sie hofft aber, dass sich nach einem längeren Reha-Aufenthalt in der Klinik "mein Gesundheitszustand wieder so hergestellt wird, dass ich bei entsprechend ruhigerer Lebensführung noch viele Jahre als Bürgermeisterin im Ruhestand in Krailling verbringen kann."

kb

Das könnte Sie auch interessieren

Trotz Eis und Schnee eilten über 26.600 Menschen in die Rathäuser

Mit 27,7 Prozent steht der Landkreis Starnberg an der Spitze beim Bienen-Volksbegehren

Mit 27,7 Prozent steht der Landkreis Starnberg an der Spitze beim Bienen-Volksbegehren

Jugend forscht

Schülerin aus Gauting untersucht Aufprallkräfte beim Sturz

Schülerin aus Gauting untersucht Aufprallkräfte beim Sturz

Reh gerissen

Zwei Hunde wildern am Starnberger Ortsrand

Zwei Hunde wildern am Starnberger Ortsrand

Auch interessant

Meistgelesen

Brautmoden Gantner by Frida Claire in Starnberg erfüllt jeden Brautwunsch
Brautmoden Gantner by Frida Claire in Starnberg erfüllt jeden Brautwunsch
Eine neue Starnberger Straße soll nach "Kurt Eisner" benannt werden
Eine neue Starnberger Straße soll nach "Kurt Eisner" benannt werden
Unfall bei Hanfeld: 85.000 Euro Schaden
Unfall bei Hanfeld: 85.000 Euro Schaden
Starnberger Kreis-Grüne strotzen beim Neujahrsempfang vor Zuversicht
Starnberger Kreis-Grüne strotzen beim Neujahrsempfang vor Zuversicht

Kommentare