"Ergebnisse sprechen für sich"

Kultusminister Piazolo zum Schuljahresabschluss mit lobenden Worten

+
Kultusminister Michael Piazolo dankt zum Schuljahresende allen Schülern, Lehrern und Eltern für ihr Engagement in Zeiten von "Corona".

Landkreis - Am Freitag beginnen für knapp 1,65 Millionen Schülerinnen und Schüler im Freistaat die Sommerferien. Damit geht ein außergewöhnliches Schuljahr zu Ende. „Die ganze Schulgemeinschaft hat in den letzten Wochen und Monaten seit den coronabedingten Schulschließungen sehr viel geleistet. Für das große Engagement und den guten Zusammenhalt in einer noch nie dagewesenen Ausnahmesituation im Landkreis bedankt sich nun Kultusminister Michael Piazolo in einem öffentlichen Statement bei den Schülern, Lehrkäften und Eltern. 

"Die Ergebnisse sprechen für sich: Unsere Schülerinnen und Schüler konnten die zusätzliche Zeit nach der Verschiebung der Prüfungstermine nutzen, um sich intensiv vorzubereiten. Sie schneiden auch in diesem Jahr schulartübergreifend auf dem üblichen Niveau ab“,so Piazolo. 

Ab Ende April waren alle Schülerinnen und Schüler im Landkreis Starnberg schrittweise – beginnend mit den diesjährigen Abschlussklassen und den vierten Jahrgangsstufen der Grundschulen – in den Unterricht zurückgekehrt. Seit den Pfingstferien sind alle Schülerinnen und Schüler wieder im Unterricht, zeitversetzt und in kleineren Lerngruppen, wobei sich das „Lernen zuhause“ und der Präsenzunterricht miteinander abwechseln. 

„Ich bin sehr froh, dass wir mit diesem Modell einen Weg gefunden haben, um vor den Sommerferien allen Kindern und Jugendlichen nochmal das Lernen im Präsenzunterricht zu ermöglichen. Nun wünsche ich allen Schülerinnen und Schülern sowie ihren Familien schöne Sommerferien und gute Erholung“, ergänzt der Kultusminister. 

Auch Staatssekretärin Anna Stolz wünscht den Schülerinnen und Schülern eine erholsame Auszeit. „Die Sommerpause haben sich alle nach den bewegten letzten Monaten redlich verdient. Jetzt gilt es Kraft zu tanken, um mit neuem Elan in das Schuljahr 2020/2021 zu starten“, so die Staatssekretärin. 

Das neue Schuljahr soll mit einem regulären Unterrichtsbetrieb beginnen – natürlich unter Berücksichtigung des Gesundheitsschutzes und sofern das Infektionsgeschehen dies zulässt. Vor dem Start in die Sommerferien erhalten rund 1,4 Millionen Schülerinnen und Schüler ihr Jahreszeugnis. Weitere rund 250.000 Schülerinnen und Schüler, die mehrheitlich bereits in den vergangenen Wochen ihr Abschlusszeugnis erhalten haben, planen nun den weiteren Bildungsweg oder den Einstieg in Studium oder Beruf. 

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Katastrophenfall in Bayern ausgesprochen: Notmaßnahmen für nächste 14 Tage
Katastrophenfall in Bayern ausgesprochen: Notmaßnahmen für nächste 14 Tage
Die Maskenpflicht im Landkreis kommt: Tücher und Schals sind auch erlaubt
Die Maskenpflicht im Landkreis kommt: Tücher und Schals sind auch erlaubt
Gastronomie im Kreis Starnberg: Gewerkschaft appelliert Corona-Krise als Chance zu nutzen
Gastronomie im Kreis Starnberg: Gewerkschaft appelliert Corona-Krise als Chance zu nutzen
BI kündigt neuen Anlauf für neues Bürgerbegehren gegen B2-Tunnel an
BI kündigt neuen Anlauf für neues Bürgerbegehren gegen B2-Tunnel an

Kommentare