Bereits 27 Auszeichnungen

Kunstfilm „Come Closer“ aus Wörthsee findet weltweite Anerkennung

Kuntsfilm Come Closer
+
„Come Closer“ ist ein dreiminütiger Kurzfilm. Ein Liebespaar übersetzt die entspannt-jazzige Klavierballade in zeitgenössischen Ausdruckstanz und erzählt dabei seine Geschichte der Sehnsucht und Wiederbegegnung.
  • vonFlorian Ladurner
    schließen

Wörthsee - Etwas mehr als ein halbes Jahr nach der Weltpremiere auf dem 14. Fünf Seen Filmfestival in Starnberg sammelt das Kurzvideo „Come Closer“ international Lorbeeren. Der Tanzfilm, zu dem der Komponist Axel Werner aus Wörthsee die Musik schrieb, entstand während des ersten Corona-Lockdowns und ist eine berührende „Hommage an die Nähe“. 

Musikvideos gibt es in Fülle. YouTube ist randvoll mit Dance-Clips und Kurzfilmrollen stapeln sich seit hundert Jahren. Doch etwas ist anders an dem neuen Kunstfilm, den der Wörthseer Komponist Axel Werner mit seinem Kreativteam als Startpunkt für eine neue Filmreihe gesetzt hat. „Wir unterscheiden uns, weil unsere kreative Mischung eine besonders mystische Wirkung erzeugt“, erklärt Peter Mang, der die Produktion leitet. „Wir verschmelzen Musik, Tanz und Film zu einem Kunstwerk aus einen Guss.“ „Und mit feinen Stilmitteln regen wir große Gefühle an“, ergänzt Werner, „um die Menschen zu berühren.“

Mittlerweile hat „Come Closer“ 27 Ehrungen und Auszeichnungen von internationalen Filmfestivals in 14 Ländern erhalten. Besonders stolz ist das Team, das größtenteils aus der Fünf Seenregion und München kommt, auf die Titelgewinne „Best Cinematography Music Video“ der Sweden Film Awards, „Best Music Video“ des Chandra Kamini International Film Festival in Swindon (UK), „Best Music Video“ des Varese Film Festivals (Italien), „Best Experimental Short Film“ sowie „Best Choreography“ im Five Continents Film Festival (Venezuela), „Best Music Video“ im World Distribution Award (Slovakei) und „Best Music Video“ im Direct Monthly Film Festival (Florida, USA). Bei den Fachjuroren wie auch bei Genre-übergreifenden Kunstexperten kommt der Cross-over-Ansatz gut an.

Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gilching: Umleitung der Expressbuslinien X900 und X920
Gilching: Umleitung der Expressbuslinien X900 und X920
Corona im Landkreis Starnberg: Sieben-Tages-Inzidenz schnell von 108,3 auf 125,9 hoch - 4.149 positiv Getestete
Corona im Landkreis Starnberg: Sieben-Tages-Inzidenz schnell von 108,3 auf 125,9 hoch - 4.149 positiv Getestete

Kommentare