Eine Neue Herausforderung

Landkreis-Sprecher Stefan Diebl möchte Andechser Bürgermeister werden

+
Stefan Diebl (Mitte) möchte mit Unterstützung von Birgit Dellinger (CSU) und Walter Kellner (Grüne) Bürgermeister werden

Andechs – Stefan Diebl möchte Andechser Bürgermeister werden. Der langjährige Pressesprecher des Starnberger Landratsamts tritt als parteiloser Kandidat bei der Kommunalwahl im März um die Nachfolge von Bürgermeisterin Anna E. Neppel an und wird dabei von der CSU und den Grünen unterstützt.

Was auf Landesebene längst alltäglich ist, wäre im Landkreis Starnberg ein Novum: Ein schwarz-grünes (oder auch grün-schwarzes) Bündnis. Den Anfang machte einst Hamburg, dort hielt das Versprechen der Koalitionäre jedoch nicht lange, anders ist es in Hessen und in Baden-Württemberg, wo man seit geraumer Zeit ganz gut zusammen arbeitet. Das können sich für Andechs auch die CSU-Vorsitzende Birgit Dellinger und Grünen-Vorstand Dr. Walter Kellner vorstellen, die beide bei Diebls Vorstellung im Andechser Klostergasthof mit dabei waren. „Ich möchte noch einmal in meinem Leben etwas Neues machen“, sagte der 49-jährige Familienvater, der seit 25 Jahren in der Starnberger Kreisbehörde als Pressesprecher und persönlicher Referent von inzwischen drei Landräten arbeitet. Wie es zu der Überlegung kam? Mit seiner Frau Valerie, die auch bei dem Termin in Andechs mit dem fünfjährigen Sohn Valentin anwesend war, habe er viel gesprochen, „ich habe noch einmal eine Herausforderung gesucht“, schilderte er einen Teil seiner Motivation. Und: Immer wieder sei er von Freunden und Bekannten angesprochen worden, sich doch um das Amt des Bürgermeisters zu bewerben. „Da macht man sich dann schon seine Gedanken.“

Verbundenheit mit der Region

Der zweite Grund seiner Kandidatur ist seine Verbundenheit mit der Region. Aufgewachsen ist Stefan Diebl mit seinen beiden älteren Brüdern im Tutzinger Ortsteil Unterzeismering, heute lebt er mit seiner Familie in Erling. „Der Ort mit seinen Menschen ist uns ans Herz gewachsen“, so Diebl, der gerne seine Freizeit mit seiner Familie in Andechser Hügellandschaft verbringt. Von seiner Kompetenz – Diebl ist ausgebildeter Verwaltungsfachwirt, bereitet in seiner Funktion als Pressesprecher alle Sitzungen des Kreistags und seiner Ausschüsse vor und ist bei alle Bürgermeisterdienstbesprechungen mit dabei – sind auch Birgit Dellinger und Walter Kellner überzeugt. „Diebl ist ein absoluter Fachmann was Verwaltungsarbeit und Kommunikation betrifft. Diese Erfahrung tut unserer Gemeinde gut“, ist sich Dellinger sicher. Und Kellner ergänzte: „In einer Gemeinde wie Andechs ist die Zugehörigkeit zu einer Partei oder Gruppierung nicht ausschlaggebend, es zählen Kompetenz und Sachverstand. Und die hat Diebl.“ Sein Wahlprogramm möchte Stefan Diebl, der gegen den 47 Jahre alten Robert Klier von der Bürgergruppe antritt, in der nächsten Zeit vorstellen.

po

Auch interessant

Meistgelesen

Am Sonntag feierten die Pöckinger mit vielen Gästen das neue Gemeinde-und Kulturhaus "beccult"
Am Sonntag feierten die Pöckinger mit vielen Gästen das neue Gemeinde-und Kulturhaus "beccult"
Kurzzeitpflege – daheim!
Kurzzeitpflege – daheim!
Söckinger Wochenmarkt zieht um und hat Platz für weitere Markthändler
Söckinger Wochenmarkt zieht um und hat Platz für weitere Markthändler
Schockanruf in Starnberg: Polizei verhindert  Geldübergabe 
Schockanruf in Starnberg: Polizei verhindert  Geldübergabe 

Kommentare