Leitungswechsel in der Gemeindebücherei

Alles Gute, Frau Wendsche

+
Ruth Pfisterer-Peschke und Kerstin Wendsche bei der Übergabe.

Herrsching – Zum Jahresende 2017 verabschiedete sich die bisherige Bibliotheksleiterin Kerstin Wendsche von der Gemeindebücherei Herrsching. Nach 11 Jahren an deren Spitze übergab sie die Leitung an ihre Stellvertreterin Ruth Pfisterer-Peschke, die seit zwei Jahren in der Gemeindebücherei arbeitet. Neue Stellvertreterin wird die Diplom-Bibliothekarin Sylvia Herfurth.

Frau Wendsche begann im April 2006 mit ihrer Arbeit in der 67 Quadratmetern großen Bücherei in der alten Schule von Herrsching. Sie übernahm sofort die Planung und Durchführung der Erweiterung und des Umzuges in die doppelt so großen Räume an der Madeleine-Ruoff-Str. 4a. 2012 kam ein weiterer Raum hinzu, im Oktober 2013 wurde die Ortsteilbücherei in Breitbrunn eröffnet, deren Einrichtung ebenfalls Frau Wendsche plante und organisierte. Heute verfügen beide Büchereien über eine Fläche von insgesamt 220 Quadratmetern. Seit November 2014 gehört die Gemeindebücherei Herrsching zum Onleihe-Verbund „Südbayern Onleihe“.

Ein wichtiges Anliegen war Frau Wendsche die Leseförderung und Veranstaltungsarbeit. Zahlreiche Lesungen und Theateraufführungen für Kinder und Erwachsene fanden in der Bücherei in Herrsching statt. Es gab Bilderbuch-Kino für die jüngeren Kinder und thematische Bücherrallyes für Mittel- und Realschule. Der Bestand wuchs in diesen Jahren von 10.773 Medien (2005) auf 17.301 physische und 12.417 elektronische Medien (2016). Die Entleihungen stiegen von 37.311 (2005) auf 51.812 (2016). „Wir wünschen Frau Wendsche alles Gute auf Ihren weiteren Lebensweg“, so Bürgermeister Schiller.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Pioniere für Region gesucht
Pioniere für Region gesucht
Schlafender Kolumbianer bestohlen
Schlafender Kolumbianer bestohlen
Tierhalter von eigener Giftschlange gebissen
Tierhalter von eigener Giftschlange gebissen
"Eine Idealbesetzung"
"Eine Idealbesetzung"

Kommentare