Lesen auch am Montag

Seit elf Monaten ist die neue Leiterin der Bücherei Wörthsee im Amt. Mit viel Geschick und Erfolg, so Bürgermeister Peter Flach, führe sie die Bücherei. Besonders hervorzuheben sind die vielen Neuzugänge und der starke Anstieg der Ausleihen von 60 auf rund 150 Medien pro Tag. Über die ersten neun Monate mit neuem Team im Amt informierte Seeliger-v. Gemmingen die Gemeinderäte.

„Seitdem haben wir viele Bücher neu eingekauft.“ Alle Kindergärten aus Wörthsee besuchen die Bücherei regelmäßig Montag vormittags. Der starke Andrang beim monatlichen Vorlesen für Kindergartenkinder hält an und auch der Leseclub wird sehr gut angenommen. Die Mitgliederzahl ist auf 60 angestiegen. „Die sehr positive Resonanz durch die Bürger bestärkt uns, weiter an unserem Konzept zu arbeiten.“ Zum Programm gehören zahlreiche Ausflüge und Aktionen. Beim großen Thementag lernten die Mädchen und Buben wie Bücher gemacht werden. „Wir wollen die ganze Buchwelt den Kindern eröffnen.“ Da Jugendliche ab zwölf Jahren die Einrichtung kaum nutzen, wurde speziell für diese Altersgruppe 50 neue Bücher angeschafft. „Unsere Neuanschaffungen haben sich so langsam herum gesprochen“, so die Leiterin, „und es schauen schon weitaus mehr Jugendliche bei uns vorbei“. Auch der Bereich regionale Ausflugs- und Wanderbücher und Kinderbücher ab sechs Jahre wurde vergrößert. Um das Konzept für die Bücherei weiter zu optimieren, wünscht sich Seeliger-v. Gemmingen einen zusätzlichen Öffnungstag. „Durch die große Resonanz vor allem dienstags muss das Personal meist bis 20 Uhr oder noch länger arbeiten. Allein der große Andrang in der Ausleihe lässt keine Zeit für Verbesserungen und Bestandspflege. Zudem häufen sich die Anfragen der Bürger nach einem zusätzlichen Öffnungstag.“ Derzeit ist die Bücherei dienstags und freitags für je drei Stunden nachmittags geöffnet. Durch einen zusätzlichen Öffnungstag würde sich der Dienstag entzerren. Ebenso wäre das Personal eher in der Lage, Backoffice Tätigkeiten durchzuführen. Bislang mangelt es an Zeit für Bestandspflege und Ausmisten. „Darum streben wir eine Ausweitung auf neun Stunden die Woche an.“ Anbieten würde sich mittwochs von 16 bis 18.30 Uhr. Vor allem deshalb, da zeitgleich Markt ist und mit einem hohen Zulauf zu rechnen ist. Alternativ steht der Montag Vormittag zur Diskussion. Ab 1. Januar wird die Bücherei nun zusätzlich Montags Vormittag geöffnet. Die Leiterin ist gespannt, ob das bei den Bürgern ankommt und genutzt wird. „Lieber hätten wir den Mittwoch Nachmittag geöffnet.“ Der Verwaltung war es aber nicht möglich, das Putzen im Rathaus mit einer Öffnung der Bücherei zu vereinbaren. Geeinigt hat man sich nun auf eine Art „Probezeit“. Nach sechs Monaten wird sich zeigen ob eine Montagsöffnung angenommen wird oder nicht.

Auch interessant

Meistgelesen

Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Klaus Götzl: Drei Jahrzehnte für den Tourismus
Klaus Götzl: Drei Jahrzehnte für den Tourismus
Das Kaufhaus Sedlmayr ist Geschichte
Das Kaufhaus Sedlmayr ist Geschichte
Die Pläne für den "Alten Wirt" erfordern einen Bebauungsplan
Die Pläne für den "Alten Wirt" erfordern einen Bebauungsplan

Kommentare