Mangelhafte Gitterroste

Der Termin für die Fertigstellung der Rathaus-Turnhalle verzögert sich einmal mehr - diesmal liegt es an mangelhaften Gitterrosten. Foto: Polster

Es hängt nicht am seidenen Faden, sondern an zwei mangelhaften Lieferungen von Gitterrosten. Sie sind für den Einbau bei der Rathaus-Turnhalle in Gilching vorgesehen. Nun wird der Termin für die Fertigstellung ein weiteres Mal verzögert.

Wie berichtet, war vor fast zwei Jahren festgestellt worden, dass die Turnhalle Einsturz gefährdet ist. Weshalb eine Generalsanierung beschlossen wurde. Nach einigen Verzögerungen wurde als Fertigstellungstermin der 1. Dezember festgelegt. Weil sich aber die Gitterroste, hinter denen die Elektrik verlegt werden sollte, als fehlerhaft erwiesen, wurde die Eröffnung auf Anfang Januar verschoben. Zumal der Lieferant versicherte, für Ersatz zu sorgen. „Leider war auch die zweite Lieferung mangelhaft“, ärgert sich Bürgermeister Manfred Walter. Nun warte man auf eine neue Lieferung. „Für uns bedeutet dies, dass die Turnhalle nicht vor März in Betrieb gehen kann. Es tut mir um die vielen Gruppen und den Sportverein leid, die wir seit Monaten vertrösten müssen.“ Wegen der langen Bauzeit wurden diverse Ausweichquartiere gesucht und angemietet. Zum Teil hat die Gemeinde die Mietkosten übernommen. „Wir haben bereits einen Anwalt wegen Schadensersatzforderungen eingeschaltet. Außerdem ist wegen der mangelhaft gelieferten Ware und dem verpatzten Fertigstellungstermin eine Vertragsstrafe im Gespräch“, erklärt Walter. Unter anderem kommen hohe Kosten wegen der verlängerten Mietzeit für entsprechende Gerüste auf die Kommune zu, die laut Walter die Lieferfirma zu tragen hat.   

Auch interessant

Meistgelesen

Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
ASTO-Erfolgsgeschichte geht weiter: Richtfest für Marriot Hotel
ASTO-Erfolgsgeschichte geht weiter: Richtfest für Marriot Hotel
Klaus Götzl: Drei Jahrzehnte für den Tourismus
Klaus Götzl: Drei Jahrzehnte für den Tourismus
Das Kaufhaus Sedlmayr ist Geschichte
Das Kaufhaus Sedlmayr ist Geschichte

Kommentare