Kreistag informiert sich in Meran

Von der Marke Südtirol lernen

1 von 26
Auf Informationsfahrt nach Meran: Landrat Karl Roth und eine Gruppe von Kreisräten sowie die Wirtschafts- und Tourismusförderung vor Schloss Trauttmansdorff 
2 von 26
3 von 26
Grünen-Kreisrätin Martina Neubauer hat das Landkreisloge auf einem Meraner Plakat entdeckt
4 von 26
Vortrag über die Markenstrategie Südtirols in der Therme Meran
5 von 26
Klaus Götzl von der gwt mit Thomas Aichner von der Meraner Marketinggesellschaft und Landrat Karl Roth 
6 von 26
7 von 26
Die Therme Meran, ein futuristischer Bau 
8 von 26
Landrat Karl Roth, die CSU-Kreisvorsitzende Stefanie von Winning und die Grünen-Kreisrätin Martina Neubauer (v.l.)

"Da wollen wir auch hin", betonte gwt-Geschäftsführer Christoph Winkelkötter bei der zweitägigen Stippvisite in Meran am vergangenen Wochenende. Denn die Marke Südtirol - die in bunten Farben geschwungene Gebirgskette auf zahlreichen einheimischen Produkten - ist mittlerweile europaweit bekannt. Der Landkreis Starnberg möchte sich ebenfalls eine Marke als Alleinstellungs- und Qualitätsmerkmal geben. In Meran informierte sich eine Delegation um Landrat Karl Roth, gwt und Kreispolitik über den Markenbildungsprozess der Südtiroler. Mehr dazu auch in unserer nächsten Mittwochsausgabe. 

Auch interessant

Meistgelesen

Bürgergutachten: Weniger Autoverkehr und hoch bauen
Bürgergutachten: Weniger Autoverkehr und hoch bauen
Mitarbeiter des Starnberger Landratsamtes frischten Erste Hilfe Kenntnisse auf
Mitarbeiter des Starnberger Landratsamtes frischten Erste Hilfe Kenntnisse auf
Tag der offenen Tür
Tag der offenen Tür
Außergewöhnliches im Alltäglichen
Außergewöhnliches im Alltäglichen

Kommentare