Öffnungszeiten in der Gastro bis 23 Uhr

Markus Söder lockert wieder Regeln: Es darf in Bayern wieder gefeiert werden

+
Ministerpräsident Markus Söder lockert wieder Regeln für Bayern.

Landkreis - Ministerpräsident Dr. Markus Söder sprach heute wieder über einige Erleichterung in Bayern. Im Freistaat gibt es einen leichten Zuwachs an neuen Infizierten, aber "um 95% haben sich die Infektionen in Bayern reduziert, dass ist ein äußerst erfreuliches Ergebnis. Das zeigt: Die bayerische Strategie war richtig. Dennoch dürfen die Bewohner nicht leichtsinnig werden, denn Corona ist noch da und eine zweite Welle ist möglich", so Söder. Er bittet weiter um Vorsicht.

Die Lockerungen werden weiter getestet und beobachtet. Folgendes wird sich ändern: 

Der Katastrophenfall wird ab morgen, also Mittwoch, 16. Juni, aufgehoben, er bleibt aber weiter reaktivierbar. Die allgemeinen Kontaktbeschränkungen werden ebenfalls beibehalten, also Maskenpflicht, Abstand und Hygienregeln gelten weiterhin. Es dürfen sich maximal 10 Personen treffen.

Veranstaltungen:

Söder spricht von einem "vorsichtigen Einstieg". Ab nächsten Montag, 22. Juni, dürfen 50 Personen Innen und 100 Personen in Freien feiern, das gilt vor allem für Familienveranstaltungen wie Hochzeiten, Geburtstage, Beerdingungen etc. Dies bezieht sich auch auf die Gastronomie. Dabei werden die Öffnungszeiten auf 23 Uhr verlängert. Morgen soll außerdem eine Verlängerung der Veranstaltungssperren besprochen werden. 

Schulen/Alten- und Pflegeheim:

Es wird angestrebt, ab September wieder alle im normalen Regelbetrieb zu haben - jedoch weiter mit Hygienetests. Es sollen freiwillige Corona-Tests für Lehrer, Erzieher etc. geben (auch in Kitas). Ab dem 1. Juli sollen auch alle Kinder wieder in die Kita gehen dürfen. 

Im Alten und Pflegeheimen werden mehr Personen sowie Besuchszeiten erlaubt. Es wird individuell aufgeteilt werden. Die Heime etc. müssen das individuell mit dem Gesundheitsamt besprechen.

Handel:

Laut dem Ministerpräsidenten sind nur noch 10 anstatt 20 Quadratmeter pro Person in Geschäften nötig, diese Regel wird auch auf Freizeizparks, Zoos, etc. gemünzt. 

Faceshields werden und sind immer noch nicht mehr erlaubt, allerdings Plexiglasscheiben an Kassen. 

Kultur:

Die Geschwindigkeit der Auszahlung muss massiv erhöht werden! Ab nächster Woche können außerdem 100 Innen und 200 Personen außen bei Veranstaltungen anwesend sein - und Chöre dürfen mit hohem Sicherheitskonzept wieder üben! 

Und: Die Hallenbäder dürfen wieder öffnen - Dampfbäder bleiben aber noch geschlossen.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Nackt am Balkon: Gilchingerin verfrachtet Liebhaber nach Streit ins Freie
Nackt am Balkon: Gilchingerin verfrachtet Liebhaber nach Streit ins Freie
Spritztour mit Bagger in Söcking
Spritztour mit Bagger in Söcking
Neues Lesevergnügen an der Widdersberger Bushaltestelle
Neues Lesevergnügen an der Widdersberger Bushaltestelle
Naturgarten-Plakette für Gautingerin
Naturgarten-Plakette für Gautingerin

Kommentare