Mehrere Unfallfluchten im Starnberger Stadtgebiet

+
Einen Flüchtigen konnte die Polizei ausfindig machen.

Starnberg - Wieder einmal hielten es Autofahrer nicht für nötig, für den von ihnen verursachten Schaden gerade zu stehen und zogen es vor, sich – vermeintlich – unerkannt davonzustehlen.

Eine 45-jährige Starnbergerin hatte ihren Mini am Donnerstag gegen 14 Uhr auf der Parallelfahrbahn der Possenhofener Straße abgestellt. Als sie etwa eine Stunde später zurück kam, bemerkte sie mehrere Kratzer am linken Außenspiegel. Hinweise auf den Verursacher sind hier nicht vorhanden.

Kleinere Hinweise, und damit die Chance, den Verursacher noch zu ermitteln, hat ein 65-jähriger Weilheimer, der seinen Mercedes am Vormittag am Bahnhofsplatz abgestellt hatte. Ein Zeuge beobachtete gegen 10.25 Uhr, wie ein anderer Pkw im Vorbeifahren gegen den linken Außenspiegel des Mercedes fuhr. Der Pkw-Fahrer hielt jedoch nicht an, sondern fuhr weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Ein Teil des Kennzeichens des Unfallverursachers ist bekannt und somit die Möglichkeit vorhanden, dass der Fahrer ermittelt wird. Dennoch bittet die Polizeiinspektion Starnberg, wie auch im ersten Fall, um Zeugenhinweise unter 08151/3640.

26-Jähriger schrammt Auto und fährt davon

Bereits ermittelt ist der 24 Jahre alte Fahrer eines VW Golf, der am Donnerstag gegen 13 Uhr auf dem Parkplatz der Berufsschule an dem neben ihm geparkten Fiat 500 einer 26-jährigen Mitschülerin aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck entlang geschrammt ist. Nachdem er beim Ausparken einen deutlichen Kratzer verursacht hatte, fuhr er davon, obwohl ihm Zeugen andeuteten, dass er anhalten solle. Das stellte sich spätestens dann als Fehler heraus, als Beamte der Polizeiinspektion 46 noch am Abend bei seinen Eltern in Krailling läuteten, um die Spurensicherung am Golf durchzuführen. Der junge Mann muss sich nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten, die Versicherung wird prüfen, ob sie ihn wegen der Unfallflucht in Regress nimmt. Wie seine Eltern auf den polizeilichen Besuch reagiert haben, ist nicht bekannt.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Gewinnen Sie 6 Tage zu zweit im 4*S Verwöhnhotel am Achensee
Gewinnen Sie 6 Tage zu zweit im 4*S Verwöhnhotel am Achensee
Mischung an Nationalitäten: Starnberger Ausländerbeirat feierte 45-jähriges Bestehen
Mischung an Nationalitäten: Starnberger Ausländerbeirat feierte 45-jähriges Bestehen
Selbstverständliches Miteinander von Kindern mit und ohne Behinderung in der Grundschule Starnberg
Selbstverständliches Miteinander von Kindern mit und ohne Behinderung in der Grundschule Starnberg
Einbruch in Gautinger Kindergarten
Einbruch in Gautinger Kindergarten

Kommentare