Bürkle und Gröber ausgezeichnet

Ministerpräsident Markus Söder überreicht Bayerische Rettungsmedaille an Landkreisbürger

+
Wolfgang Bürkle aus Krailling und Ludwig Gröber (li.) aus Gauting mit Ministerpräsident Markus Söder.

Landkreis – Ministerpräsident Dr. Markus Söder verlieh im Rahmen einer Feierstunde am Mittwoch im Antiquarium der Münchner Residenz die Bayerische Rettungsmedaille an 45 Lebensretter aus ganz Bayern und darüber hinaus. Außerdem überreicht der Ministerpräsident 54 Personen die Christophorus-Medaille. Ausgezeichnet wurden auch zwei junge Feuerwehrmänner aus dem Landkreis: Wolfgang Bürkle aus Krailling und Ludwig Gröber aus Gauting.

Die beiden Herren retteten eine Bewohnerin und eine Dame vom Pflegedienst aus einem brennenden und komplett verqualmten Holzhaus in Gauting. „Bayern dankt seinen Retterinnen und Rettern für ihren selbstlosen Einsatz in größter Not. Es gehört viel dazu, trotz höchster Gefahr Mitmenschen aus einem reißenden Fluss oder einem verunfallten Auto zu bergen, in einer brennenden Wohnung nach Menschen zu suchen oder sich einem Angreifer entgegen zu stellen. Mit ihrem Mut und ihrer Mitmenschlichkeit sind unsere Lebensretterinnen und Lebensretter ein Vorbild für uns alle. Das gilt besonders für die Kinder und Jugendlichen, deren Einsatz für andere mich besonders beeindruckt“, so Söder.

Vierjährige rettet Mutter das Leben

Als jüngste Retterin wird in diesem Jahr Melina Hacker aus Forchheim gleich zweimal mit der Christophorus-Medaille ausgezeichnet. Sie hat ihrer Mutter zweimal, als Vier- und als Fünfjährige, das Leben gerettet. Als jüngster Retter erhält der zum Zeitpunkt seiner Rettungstat 12-jährige Felix Freundorfer aus Stephansposching die Rettungsmedaille. Als älteste Retterin wird Luise Prechter-Reuß aus Schopfloch mit der Christophorus-Medaille ausgezeichnet, als ältester Retter Englbert Pinzl aus Simbach am Inn mit der Rettungsmedaille. Zwei Rettungsmedaillen erhält in diesem Jahr die Polizistin Melanie Emmer; sie hat bei zwei verschiedenen Einsätzen ihr Leben eingesetzt. Posthum wird Christian Dauser aus Obermaiselstein mit der Bayerischen Rettungsmedaille ausgezeichnet. Er kam leider ums Leben, als er einem ertrinkenden 17-Jährigen in den Buchenegger Wasserfällen zu Hilfe eilte. 

Feierstunde mit Markus Söder

Mit der Bayerischen Rettungsmedaille wird ausgezeichnet, wer bei der Rettung eines Menschen aus Lebensgefahr sein eigenes Leben eingesetzt hat. Seit 1952 haben 4.240 Personen diese Auszeichnung erhalten. Wer jemanden unter besonders schwierigen Umständen aus Lebensgefahr rettet, erhält vom Freistaat Bayern eine öffentliche Belobigung und die Christophorus-Medaille. Mit ihr wurden seit 1983 bislang 1.671 Personen geehrt. Im Anschluss an die Feierstunde lud Ministerpräsident Söder die ausgezeichneten Retterinnen und Retter, die anwesenden Geretteten und ihre Angehörigen zu einem Empfang ein.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Ausfahrt vom Landratsamt Starnberg  zur Perchastraße gesperrt
Ausfahrt vom Landratsamt Starnberg  zur Perchastraße gesperrt
Kommunalverfassungsstreit "Stadtrat vs. Bürgermeisterin" beiderseits für "erledigt" erklärt
Kommunalverfassungsstreit "Stadtrat vs. Bürgermeisterin" beiderseits für "erledigt" erklärt
Straßensperrungen in der Innenstadt wegen Starnberger Stadtfestwochenende
Straßensperrungen in der Innenstadt wegen Starnberger Stadtfestwochenende
Demo am Spatenstich des Starnberger Tunnels geplant
Demo am Spatenstich des Starnberger Tunnels geplant

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.