Sauberes Trinkwasser für Indien

Montessori-Schule Inning engagiert sich für die Indienhilfe Herrsching

Die Schülerinnen und Schüler der Montessori-Schule Inning bei der Spendenübergabe an Martha Stumbaum von der Indienhilfe Herrsching.
+
Die Schülerinnen und Schüler der Montessori-Schule Inning bei der Spendenübergabe an Martha Stumbaum von der Indienhilfe Herrsching.

Herrsching/Inning – Die Montessori-Schule Inning hat sich im vergangenen Jahr ganz besonders für die Indienhilfe Herrsching engagiert.

Bei einem Sponsorenlauf im Sommer haben die Schülerinnen und Schüler 1.400 Euro „erlaufen“ und Ende Oktober beim 30-jährigen Schuljubiläum kamen noch einmal 773 Euro an Spenden zusammen. Beide Beträge kommen dem Trinkwasser-Projekt in der westbengalischen Gemeinde Chatra zugute. Dort ist für 150 arme Adivasi-Familien eine Wasserfilteranlage sowie eine Rohrleitung geplant, mit deren Bau im Frühjahr 2019 begonnen werden soll. Dann müssen die Menschen endlich nicht mehr mit Arsen belastetes und von Keimen verunreinigtes Brunnenwasser trinken. Unser Foto zeigt die Schülerinnen und Schüler der Montessori-Schule Inning bei der Spendenübergabe an Martha Stumbaum von der Indienhilfe Herrsching.

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr als nur »Rettet die Bienen! «
Mehr als nur »Rettet die Bienen! «
Massiver Ärger um Vergabe-Prozedur, Infomängel und Erschließung des Starnberger Einheimischenmodells "Am Wiesengrund"
Massiver Ärger um Vergabe-Prozedur, Infomängel und Erschließung des Starnberger Einheimischenmodells "Am Wiesengrund"
Die Faschingssaison in Starnberg ist eröffnet und  die neuen Prinzenpaare gekürt
Die Faschingssaison in Starnberg ist eröffnet und  die neuen Prinzenpaare gekürt

Kommentare