Für eine menschlichere Welt

Münchner Behindertengesangsgruppe „RolliGang“ singt in Starnberg

+
Die "RolliGang" ist morgen in Starnberg zu Gast.

Starnberg - Menschlichkeit, Respekt, Toleranz – dafür steht die „RolliGang“, eine Gesangsgruppe von jungen Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen, die mit ihrer Musik die Seelen berühren, Hoffnung und Lebensfreude verbreiten. Morgen, also am 16. Oktober, kommen sie ins Kunsthaus Starnberg, Hauptstraße 6. 

Mit ihrem neu produzierten „Europa-Song“ wollen sie ein starkes Zeichen für Europa setzen und auch einen Beitrag leisten gegen den drohenden Brexit. Das Konzert beginnt um  19 Uhr und der Eintritt ist frei.  

Die Gruppe wurde 2001 an der Bayerischen Landesschule für Körperbehinderte in München von dem Religionslehrer René Vollmar ins Leben gerufen. Die jungen Sängerinnen und Sänger zeigen mit ihrer fetzigen und mitreißenden Musik, wozu Menschen mit Behinderung fähig sind. Ob ein Weihnachtsmarkt, eine Weihnachtsfeier, ein Neujahrsempfang, ein Firmenevent, ein Tag der offenen Tür, eine Messe- oder Promotionsveranstaltung, ein Straßenfest, eine Party, ein Jubiläum oder ein Geburtstag, zu allen Anlässen hinterlässt die RolliGang bei ihren Gästen einen positiven und sympathischen Eindruck. Die absolute Offenheit, mit der die Gruppe auf ihr Publikum zugeht, lässt Berührungsängste schwinden. Die Besucher werden sich noch lange an ihre Veranstaltung erinnern.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Am Sonntag feierten die Pöckinger mit vielen Gästen das neue Gemeinde-und Kulturhaus "beccult"
Am Sonntag feierten die Pöckinger mit vielen Gästen das neue Gemeinde-und Kulturhaus "beccult"
Kurzzeitpflege – daheim!
Kurzzeitpflege – daheim!
Söckinger Wochenmarkt zieht um und hat Platz für weitere Markthändler
Söckinger Wochenmarkt zieht um und hat Platz für weitere Markthändler
Schockanruf in Starnberg: Polizei verhindert  Geldübergabe 
Schockanruf in Starnberg: Polizei verhindert  Geldübergabe 

Kommentare