1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Starnberg

Musikantentag mit Singstunde im Museum Starnberger See

Erstellt:

Kommentare

Volksfest Bayern
Blasmusik erklingt beim Musikantentag im Museum am Starnberger See. Bei einer Singstunde dürfen auch die Gäste mitmachen. (Symbolfoto) © picture alliance/Armin Weigel/dpa/Archivbild

Starnberg - Beim Musikantentag im Museum Starnberger See ist Unterhaltung auf hohem Niveau geboten. Die teilnehmenden Musikanten und Sänger aus der Region bieten traditionelle Musik und Lieder dar. Es gibt auch eine Singstunde für die Besucherinnen und Besucher. Bewirtet werden sie zudem.

Von 11.30 bis 17 Uhr gibt es im Innenhof des Museums durchgängig boarische Tanz- und Blasmusi. Es wirken dabei die Starnberger Klarinettenmusi, die Hochberghauser Blasmusi, die Fischerbuam Tanzlmusi, die Hochhäuslmusi und die Hochberghauser Tanzlmusi mit.

Traditionelle Klänge im Innenhof und im Museum Starnberger See

Im Museum sind die Stadahm-Musi, der Pfahofner Saitenwind und die Riedgasserl Gitarrenmusi und die Pfifferlinge aus Oberpfaffenhofen, der Gilchinger Saitenwexel, die Hochberghauser Zithermusi und der Starnberger Dreigsang, sowie als Gäste der Dreisgsang d'Hochrieser zu hören.

Singstunde mit Ferdl Pfaffinger

Um 15 Uhr findet eine Singstunde statt. Ferdl Pfaffinger wird mit den Besuchern alpenländisches Liedgut singen.

Die Bewirtung der Veranstaltung übernimmt in diesem Jahr der „Fischer Sepp“, die Fischerei Familie Erhard aus Possenhofen mit ihren Fischspezialitäten. Der Eintritt ins Museum ist während des Musikantentags wie immer frei. (kb)

Auch interessant

Kommentare