Das könnte Sie auch interessieren

Mit Luftgewehr auf Kind geschossen

Mit Luftgewehr auf Kind geschossen

Mit Luftgewehr auf Kind geschossen

Ausstellung in Starnberg beschäftigt sich mit Leben und Überleben mit Behinderung weltweit

Ausstellung in Starnberg beschäftigt sich mit Leben und Überleben mit Behinderung weltweit
Rosen für Starnberger "Richtigkparker"

Rosen für Starnberger "Richtigkparker"

Rosen für Starnberger "Richtigkparker"

Morgen im Kino Breitwand Starnberg

Nepalhilfe-Abend mit Filmemacher Dipl. Ing. Nicolai Baehr

+
Nepalhilfe-Abend: "Nach Regen kommt Sonne – Lichtblicke für Nepal", so heißt der Film, der morgen im Breitwand Kino Starnberg gezeigt wird.

Starnberg - "Nach Regen kommt Sonne – Lichtblicke für Nepal", so heißt der Film, der am morgigen Dienstag um 20 Uhr im Breitwand Kino Starnberg gezeigt wird. Danach das Filmgespräch mit Filmemacher Dipl. Ing. Nicolai Baehr aus Starnberg statt.

Mit dabei ist auch der Gründer der Starnberger Verein Nepalhilfe Starnberg e.V., André Hartmann. Er gründete ihn 1998, um eine Schule für unterprivilegierte Kinder in Patan (Napal) zu errichten. Die von André Hartmann gegründete Nepalhilfe Starnberg e.V., in der er seit Anbeginn auch  als 1. Vorsitzender mitwirkt, feiert außerdem in diesem Jahr 20-jähriges Jubiläum. Nach der Jubiläumsfeier in München wird der Film „Nach Regen kommt Sonne – Lichtblicke für Nepal“ jetzt auch im Breitwand Kino Starnberg gezeigt. Kabarettist Hartmann wird ebenfalls da sein.

Hilfe nach großem Erdbeben 

Als im April 2015 ein schweres Erdbeben Teile Nepals verwüstete, war der Wunsch dem ohnehin armen Land zusätzliche Hilfe zukommen zu lassen natürlich groß. Dem Verein wurde innerhalb weniger Wochen ein Vielfaches seines sonstigen Jahresumsatzes von Privatpersonen, Unternehmen und aus Erlösen privat organisierter Benefizveranstaltungen gespendet. 

Als Sofortmaßnahme wurde der Direktor der Maya Children School betraut, Hilfsmittel und Lebensmittel an besonders vom Erdbeben betroffene Menschen zu verteilen. Darüber hinaus regte der Starnberger Architekt Nicolai Baehr an, eine ihm seit langem bekannte nepalesische Nichtregierungsorganisation, die Nepal Green Tara Foundation (NGTF), bei ihren Maßnahmen zum Wiederaufbau finanziell zu unterstützten. 

Der Verein konnte bisher für die Erdbebenhilfe 75.000 Euro zur Verfügung stellen. Mit diesem Geld konnte eine völlig zerstörte Schule in Chilaune durch einen Neubau ersetzt werden. Die Einweihung fand im Mai 2016 in Anwesenheit der drei Vereinsmitglieder statt. http://www.nepalhilfe-starnberg.de/

Von Kreisbote

Das könnte Sie auch interessieren

Schwarzlichttheater

Die Heimatbühne Starnberg präsentiert Liebe & Paare

Die Heimatbühne Starnberg präsentiert Liebe & Paare

Trotz Eis und Schnee eilten über 26.600 Menschen in die Rathäuser

Mit 27,7 Prozent steht der Landkreis Starnberg an der Spitze beim Bienen-Volksbegehren

Mit 27,7 Prozent steht der Landkreis Starnberg an der Spitze beim Bienen-Volksbegehren

Jugend forscht

Schülerin aus Gauting untersucht Aufprallkräfte beim Sturz

Schülerin aus Gauting untersucht Aufprallkräfte beim Sturz

Auch interessant

Meistgelesen

Eine neue Starnberger Straße soll nach "Kurt Eisner" benannt werden
Eine neue Starnberger Straße soll nach "Kurt Eisner" benannt werden
Gilchinger Schwarzfahrer vor Gericht
Gilchinger Schwarzfahrer vor Gericht
Rund 10.000 Euro für die Clowns ohne Grenzen durch "Joy in Iran"
Rund 10.000 Euro für die Clowns ohne Grenzen durch "Joy in Iran"
Schülerin aus Gauting untersucht Aufprallkräfte beim Sturz
Schülerin aus Gauting untersucht Aufprallkräfte beim Sturz

Kommentare