BRK Starnberg erhält den Zuschlag

Neue Rettungswache in Gilching

Rettungswagen BRK Starnberg
+
Das BRK Starnberg wird ab April in Gilching eine Rettungswache unterhalten (Symbolbild).
  • vonFlorian Ladurner
    schließen

Gilching - 12 Minuten entscheiden über Leben oder Tod, innerhalb dieser Zeitspanne muss nach einer Alarmierung über die Leitstelle der Rettungswagen am Unfallort eingetroffen sein. Um diese wichtige Hilfsfrist ging es in der Ausschreibung des Rettungszweckverbandes, bei dem das BRK Starnberg unlängst den Zuschlag für eine Rettungswache in Gilching erhalten hat.    

Damit diese Hilfsfrist auch überall im Landkreis eingehalten werden kann, hatte der Rettungszweckverband des Leitstellenbereichs Fürstenfeldbruck, dem der Landkreis Starnberg zugeordnet ist, eine Trend- und Strukturanalyse , kurz TRUST-Gutachten, erstellen lassen und kam dabei zu dem Schluss, dass aufgrund der räumlichen Verteilung der Rettungswachen im Einzugsgebiet in bestimmten Gebieten die Versorgung verbessert werden sollte. Gilching bekommt daher eine neue Rettungswache, für die der Starnberger Kreisverband des Bayerischen Rote Kreuzes den Zuschlag erhielt.

Ab 1. April wird im Gewerbegebiet südlich der Autobahn eine neue Rettungswache entstehen, zunächst als Interimslösung mit Containern und einer Fahrzeughalle. Für später werden dann Bauten geplant, in denen auch die Ehrenamtlichen der BRK Bereitschaft Gilching eine neue Unterkunft finden können.

Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis Starnberg: Sieben-Tages-Inzidenz schnell von 108,3 auf 125,9 hoch - 4.149 positiv Getestete
Corona im Landkreis Starnberg: Sieben-Tages-Inzidenz schnell von 108,3 auf 125,9 hoch - 4.149 positiv Getestete
Inzidenz-Wert drei Tage über 100 – Starnberger Landrat zieht Notbremse
Inzidenz-Wert drei Tage über 100 – Starnberger Landrat zieht Notbremse
Probe mit dem Profi: Musiker Konstantin Wecker studierte mit Weßlinger Kindern und Jugendlichen Film-Song ein
Probe mit dem Profi: Musiker Konstantin Wecker studierte mit Weßlinger Kindern und Jugendlichen Film-Song ein
„Es wird nie mehr so sein, wie es einmal war“: Weßlinger Musiker Erik Berthold über seine Erfahrungen mit dem zweiten Lockdown
„Es wird nie mehr so sein, wie es einmal war“: Weßlinger Musiker Erik Berthold über seine Erfahrungen mit dem zweiten Lockdown

Kommentare