Es liegt noch Schnee

Neues Hüttenwirte-Trio eröffnet Saison auf der Tutzinger Hütte

+
Die neuen Hüttenwirte Christine Seemüller, Sabine & Thomas Jauernig (v.l.) beim Freischaufeln der Terrasse.

Benediktbeuern - Mit etwa 90 Tages- und 20 Übernachtungsgästen eröffnete die Tutzinger Hütte am vergangenen Wochenende  ihren Betrieb für die Saison 2018, die bis Anfang November dauert. Auf der Sonnenterrasse in 1327 m Höhe genossen die Gäste bei angenehmen Temperaturen nicht nur den Blick auf die noch von vielen Schneefeldern durchsetzte Benediktenwand, sondern ließen sich auch vom neuen Hüttenwirte-Trio mit Essen und Getränken verwöhnen.

Um die Hütte liegt noch viel Schnee. Auch der Serpentinenweg, der die letzten 150 Höhenmeter zur Hütte hinauf führt, ist noch schneebedeckt, aber mit Bergschuhen gut zu gehen. Die Forststraße vom Warmbad Benedikt beuern bis zur Materialseilbahn ist durchgehend geräumt.

"Die letzten Tage waren wir heftig eingespannt", berichtet Thomas Jauernig, der zusammen mit seiner Frau Sabine und deren Schwester Christine Seemüller die Hütte ab dieser Saison neu bewirtschaftet. Das Wirtetrio stammt aus Kochel. "Beim Hochfahren der komplexen Hüttentechnik inklusive Energie- und Wasserversorgung wurden wir von Handwerkern aus dem Tal bestens unterstützt", bemerkt Thomas Jauernig dankbar. "Nicht nur Essen und Getränke mussten mit Geländewagen und Materialseilbahn heraufgebracht werden, auch die Übernachtungszimmer wurden hergerichtet. Und daneben haben wir uns noch mit der neuen Küchentechnik vertraut gemacht", fügt Sabine Jauernig an. In der Tutzinger Hütte und den Nebengebäuden stehen 100 Schlafplätze zur Verfügung – überwiegend komfortable Zimmerlager mit modernen Sanitäreinrichtungen inklusive Warmduschen. "Wir hoffen, dass unsere erste Saison als Hüttenwirte-Trio erfolgreich wird" wünscht sich Christine Seemüller mit der leichten Nervosität, die jedem Anfang innewohnt. Die Zeichen dafür stehen gut, wie ein Blick in das online Reservierungs system zeigt: Etliche Wochenenden sind bereits ausgebucht. Es wird dringend geraten, Schlafplätze insbesondere an Wochenenden rechtzeitig zu reservieren, am besten online unter https://tutzinger-huette.de/ oder telefonisch unter 0175-1641690.

Die Tutzinger Hütte gehört der Sektion Tutzing des Deutschen Alpenvereins (www.dav-sektion-tutzing.de), die über 2900 Mitglieder hat, die mehrheitlich im Gebiet zwischen Starnberger See und Walchensee leben. Ein erheblicher Teil der finanziellen Mittel und des ehrenamtlichen Engagements der Sektion fließen in die Instandhaltung und laufende Modernisierung der Hütte sowie in die Pflege des 150 km langen Wegenetzes von Bad Heilbrunn bis Jachenau und Benediktenwand bis Heimgarten.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Am Pfingstsonntag brennt im Berger Ortsteil  Handwerkerhof ab
Am Pfingstsonntag brennt im Berger Ortsteil  Handwerkerhof ab
In Krailling gibt's einen von Deutschlands 25 ausgefallensten Fitnessparcours  
In Krailling gibt's einen von Deutschlands 25 ausgefallensten Fitnessparcours  
Vorschläge für den Ausländerbeirat im Landkreis Starnberg gesucht
Vorschläge für den Ausländerbeirat im Landkreis Starnberg gesucht
In Krailling gibt's einen einmaligen Fitnessparcours
In Krailling gibt's einen einmaligen Fitnessparcours

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.