Zeichen setzen

Night of Light: Auch Gautinger Kulturschaffende machen auf dramatische Situation der Veranstaltungswirtschaft aufmerksam

+
Night of Light: Auch in Gauting machten Kulturschaffende mit. 

Gauting - Am Montag haben Unternehmen aus der Veranstaltungswirtschaft sowie Veranstaltungs-Locations (Special-Event- Locations, Veranstaltungszentren, Kongresshäuser, Tagungshotels und sonstige Spielstätten wie z.B. Theater, Philharmonien, Konzerthallen, Schauspielhäuser) in ganz Deutschland Gebäude mit rotem Licht angestrahlt, um auf die dramatische Situation in der Veranstaltungswirtschaft aufmerksam zu machen. Auch die Gautinger Kulturschaffenden setzten Montag Abend ein leuchtendes Zeichen und beteiligten sich an der bundesweiten Aktion. Die Puppet Players, das ZEBRA Stelzentheater und weitere Künstler schufen statische und mobile Kunstwerke vor dem von SIGMA Veranstaltungstechnik und Tobias McFadden stimmungsvoll illuminierten Gautinger Bahnhof und Kino.

Seit dem 10.03.2020 ist einem kompletten Wirtschaftszweig aufgrund der COVID-19 Krise faktisch die Arbeitsgrundlage entzogen. Überall dort, wo Menschen zusammenkommen, um gemeinsam Darbietungen zu erleben oder sich zu relevanten Themen auszutauschen, dürfen Veranstaltungen nur unter umfangreichen, behördlichen Auflagen durchgeführt werden. Selbst kleine Events, die momentan wieder erlaubt sind, unterliegen zurzeit notwendigen und strengen Hygiene-Vorschriften. Dies führt dazu, dass Veranstaltungen insgesamt nicht mehr wirtschaftlich durchführbar sind.

Den Teufel an die Wand "malten" einige Künstler. 

Die nächsten 100 Tage übersteht die Veranstaltungswirtschaft nicht! Deshalb richtet sie mit rotem Licht einen flammenden Appell für einen Branchendialog an die Politik, um gemeinsam einen Weg aus der Krise zu finden. Zahlreiche Gautinger verweilten in gebotenen Abständen auf ihrem Abendspaziergang und bestaunten das schaurig-schöne Mahnmal.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tutzinger Schülerin vermisst - Polizei bittet um Hinweise
Tutzinger Schülerin vermisst - Polizei bittet um Hinweise
Das wird teuer: Starnberger Kellner trägt im Lokal keine Maske  
Das wird teuer: Starnberger Kellner trägt im Lokal keine Maske  
Quereinstieg bei der Firma RUAG Aerostructures in Gilching
Quereinstieg bei der Firma RUAG Aerostructures in Gilching
Landkreis Starnberg kauft Herrschinger Schindlbeck-Klinik
Landkreis Starnberg kauft Herrschinger Schindlbeck-Klinik

Kommentare