Neue Führung:

Niklas Lenz übernimmt BRK-Bereitschaft Gilching

Neues Führungstrio (v.l.): Mirko Schmieder (26), Niklas Lenz (22) und Matthias Eibl (44).
+
Neues Führungstrio: (v.l.) Mirko Schmieder (26), Niklas Lenz (22) und Matthias Eibl (44).

Gilching – Niklas Lenz wurde zum neuen Leiter der BRK Bereitschaft Gilching ernannt. Der 22-jährige Auszubildende zum Zerspanungsmechaniker übernimmt die Funktion zunächst kommissarisch bis zu den nächsten Wahlen von Andreas Schüttler (27), der das Amt aus zeitlichen Gründen zur Verfügung stellte.

Niklas Lenz trat 2015 in die BRK Bereitschaft Gilching ein. Seitdem engagiert er sich auf Sanitätsdiensten, im Helfer-vor-Ort-Team und in der Schnelleinsatzgruppe (SEG), die zur Unterstützung des regulären Rettungsdienstes bei Großereignissen alarmiert wird. Bereits seit 2016 übt Lenz das Amt des stellvertretenden Bereitschaftsleiters aus, 2017 folgte seine offizielle Wahl in das Amt. Zu seinen Stellvertretern hat Lenz Matthias Eibl (44) und Mirko Schmieder (26) berufen.

Eindrucksvolle Bilanz 2018

Zur Amtsübergabe konnte das BRK Gilching auf eine eindrucksvolle Leistungsbilanz für das vergangene Jahr zurückblicken: 621 Mal wurden die Helfer-vor-Ort-Teams gerufen und haben dem Patienten bereits vor Eintreffen des regulären Rettungsdienstes mit gezielten Maßnahmen geholfen. Sieben Mal wurde die SEG unter anderem zur Versorgung der Einsatzkräfte bei Großeinsätzen alarmiert, 23 Mal übernahmen die ehrenamtlichen Helfer den Sanitätsdienst auf unterschiedlichen Veranstaltungen und fünf Mal war die Glückshafen-Tombola im Einsatz.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Covid 19-Fälle in Herrsching - Schüler unter Quarantäne
Neue Covid 19-Fälle in Herrsching - Schüler unter Quarantäne
Trotz Corona: Stabiler Ausbildungsmarkt im Landkreis Starnberg
Trotz Corona: Stabiler Ausbildungsmarkt im Landkreis Starnberg
gwt Starnberg lüftet Geheimnis um die „Venezianerpfähle“ im See
gwt Starnberg lüftet Geheimnis um die „Venezianerpfähle“ im See
Unternehmer spendete dem Landkreis Starnberg 2600 Liter Desinfektionsmittel
Unternehmer spendete dem Landkreis Starnberg 2600 Liter Desinfektionsmittel

Kommentare