Pilotprojekt

Pilotprojekt mit Vorbildfunktion

+

Gilching – Das künftige Seniorenhaus an der Andechser Straße in Gilching ist als „Hausgemeinschafts Modell“ konzipiert. Es soll als Pilotprojekt Vorbild für künftige Einrichtungen sein. Die Eröffnung ist für Spätsommer 2016 geplant.

Wie berichtet, entsteht in direkter Nachbarschaft zum Betreuten Wohnen an der Andechser Straße, Träger ist der Sozialdienst Gilching Argelsried, ein zweistöckiges Gebäude mit 78 vollstationären Pflegeplätzen. Mieter wird das Bayerische Rote Kreuz (BRK) Starnberg sein. Der Mietvertrag zwischen der BG Immobiliengruppe als Investor und dem BRK als künftigem Betreiber läuft über 30 Jahre. Die Baukosten belaufen sich auf zehn Millionen Euro, wobei der Landkreis einen Zuschuss von 1,5 Millionen Euro gewährt. Die Einrichtung selbst ist als „Hausgemeinschafts Modell“ konzipiert. „Ein Konzept, bei dem die Bewohner voll mit eingebunden werden und an den täglichen Arbeiten wie Kochen teilhaben können. Es soll, so weit wie möglich, eine Alltagssituation geschaffen werden, so wie es die Bewohner vom eigenen Zuhause her noch kennen“, erklärt Vera Bader von der BG Immobiliengruppe. „Allerdings geschieht alles auf freiwilliger Basis.“ Um dennoch einen reibungslosen Ablauf zu garantieren, stehen künftig entsprechend viele Hauswirtschaftskräfte zur Verfügung. Einen offiziellen Spatenstich wird es nicht geben, sagt Bader. „Mit den Erdarbeiten hat die Baufirma bereits begonnen. Sobald etwas mehr zu sehen ist, als nur eine umgepflügte Fläche, laden wir voraussichtlich Mitte Juli zu einem Baustellenfest ein.“ Die ersten Bewohner für das neue Haus stehen bereits fest. Nach Fertigstellung wird das Seniorenhaus an der Rosenstraße aufgelöst und die 54 pflegebedürftigen Menschen in ihr neues Domizil an der Andechser Straße umziehen. In das Gebäude an der Rosenstraße aber zieht die Musikschule Gilching ein. pop

Auch interessant

Meistgelesen

"Summer Splash" mit Radio Fantasy im Allgäu Skyline Park
"Summer Splash" mit Radio Fantasy im Allgäu Skyline Park
Das elfte Fünf Seen Filmfestival wartet wieder mit Superlativen auf
Das elfte Fünf Seen Filmfestival wartet wieder mit Superlativen auf
Klinikum Starnberg: Telemedizinische Anbindung mit NIDA
Klinikum Starnberg: Telemedizinische Anbindung mit NIDA
ASTO-Erfolgsgeschichte geht weiter: Richtfest für Marriot Hotel
ASTO-Erfolgsgeschichte geht weiter: Richtfest für Marriot Hotel

Kommentare