"Lisa" wollte von der Oma Geld 

Pöckingerin (98) wäre beinahe auf Enkeltrick hereingefallen

+
Beinahe wäre eine Pöckinger Seniorin (98) dem Enkeltrick aufgesessen (Symbolbild).

Pöcking - Eine 98-jährige Pöckingerin wäre beinahe Opfer eines „Enkeltricks“ geworden. Sie bekam am Mittwoch gegen 14 Uhr einen Anruf von einer Lisa, die so viel Geld wie möglich für einen Wohnungskauf benötigen würde.

Da eine Verwandte der Seniorin aus Pöcking Lisa heißt, ging sie davon aus, dass es sich um ein und dieselbe Person handeln müsse. Deshalb gab die 98-Jährige an, nur 20.000 Euro holen zu können und machte sich sofort auf, diesen Betrag von ihrer Hausbank abzuheben. In der Zwischenzeit kam die Schwiegertochter der Pöckingerin nach Hause und wunderte sich, dass ihre Schwiegermutter alleine das Haus verlassen hat. Erneut klingelte das Telefon und die 62-Jährige hob ab. Eine unbekannte weibliche Person fragt nach, wo die 98-Jährige denn verblieben sei. Die Schwiegertochter beendete das Telefonat und verständigte die Polizei, was sie zuvor "Lisa" auch so mitteilte. Anschließend fuhr sie sofort zur Hausbank, wo die 98-Jährige schon dabei war zu versuchen, 20.000 Euro abzuheben. Da dies dem Bankangestellten komisch vorkam, dass von der ihm bekannten Frau, entgegen ihren normalen Gepflogenheiten, ein solch hoher Betrag verlangt wird, verweigerte er die Herausgabe. Dies schützte die Frau vor einem hohen finanziellen Verlust. In der Folgezeit rief die „Lisa“ nicht mehr an.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Die Faschingssaison in Starnberg ist eröffnet und  die neuen Prinzenpaare gekürt
Die Faschingssaison in Starnberg ist eröffnet und  die neuen Prinzenpaare gekürt
Streit an Neugilchinger S-Bahnhaltestelle eskaliert: Männer bewerfen sich mit Schottersteinen 
Streit an Neugilchinger S-Bahnhaltestelle eskaliert: Männer bewerfen sich mit Schottersteinen 
Stattliche Tanne auf Starnberger Kirchplatz
Stattliche Tanne auf Starnberger Kirchplatz
Über 200 Anrainer des Schlossbergs unterzeichnen Aufruf an das Straßenbauamt Weilheim
Über 200 Anrainer des Schlossbergs unterzeichnen Aufruf an das Straßenbauamt Weilheim

Kommentare