Wenn der Lichtmast plötzlich im Weg steht 

Polizei Gauting stellt alkoholisierten Autofahrer in Buchendorf

+
Bei dem alkoholisierten Fahrer, der in der Gautinger Julius-Haerlin-Straße einen Lichtmasten angefahren hatte, stellten die Beamten einen Alkoholwert von über 2 Promille fest.

Gauting/Buchendorf - Alkohol schützt gegen Viren und Bakterien. Diese landläufige Meinung hat sich in Zeiten der Corona-Epidemie ein Mitbürger aus dem Landkreis Starnberg anscheinend besonders zu Herzen genommen. Das Alkoholgenuss und Autofahren sich nicht vertragen war ihm aber offenbart nicht bewusst. 

Gegen 13.40 Uhr wurde am Donnerstag, 02. April, eine Polizeistreife der Polizeiinspektion Gauting in die Julius-Haerlin-Straße gerufen. Aufmerksame Zeugen hatten dort bemerkt, dass ein Autofahrer einen Lichtmasten angefahren und sich dann unerlaubt vom Unfallort entfernt hatte. Daraufhin leiteten die Beamten eine Fahndung nach dem Unfallverursacher ein. Wenig später konnten die Beamten den Fahrer samt seinem beschädigten Pkw in Buchendorf ausfindig machen. Bei der Kontrolle stellten die Polizisten bei dem 59-jährigen Mann einen starken Alkoholgeruch fest. Der durchgeführte Alkoholtest ergab einen Wert von 2,46 Promille. Der Führerschein wurde daraufhin von der Gautinger Polizei sichergestellt. Den Pkw-Halter erwartet nun ein Strafverfahren.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Gemeinde Seefeld sucht händeringend nach Schülerlotsen 
Gemeinde Seefeld sucht händeringend nach Schülerlotsen 
Dubiose Rohrreinigungsfirma in Tutzing und Feldafing unterwegs
Dubiose Rohrreinigungsfirma in Tutzing und Feldafing unterwegs
VW-Bus brennt in Hadorf
VW-Bus brennt in Hadorf
Akademie für Politische Bildung in Tutzing trauert um Hans-Jochen Vogel
Akademie für Politische Bildung in Tutzing trauert um Hans-Jochen Vogel

Kommentare