Kursreihe startet am 8. Juni

Projekt „Leben in Bayern“ gibt Starnberger Familien Tipps

Welche Hilfen gibt es für Familien in Bayern? Zu diesem Thema informiert ein Kurs, der im evangelischen Pfarrsaal in Starnberg stattfindet (Symbolbild).
+
Welche Hilfen gibt es für Familien in Bayern? Zu diesem Thema informiert ein Kurs, der im evangelischen Pfarrsaal in Starnberg stattfindet (Symbolbild).

Starnberg - Welche Hilfen gibt es für Familien in Bayern? Wie funktioniert der Kindergarten und die Schule? Wie finde ich eine Ausbildungs- oder Arbeitsstelle? Zu diesen Themen wird ein Kurs des Projekts „Leben in Bayern“ für bleibeberechtigte Migrantinnen und Migranten im Pfarrsaal der evangelischen Kirche, Kaiser-Wilhelm-Str.18, in Starnberg angeboten.

Der Kurs ist kostenfrei und findet vom 8. bis 17. Juni drei Mal wöchentlich von 9 bis 12.30 Uhr statt. Rückfragen und Anmeldungen können bei Barbara Huber per Mail an barbara.huber@lra-starnberg.de oder telefonisch unter 08151 148-314 gestellt werden. Neben praktischen Tipps und anschaulichen Informationen erhalten die TeilnehmerInnen die Gelegenheit, in Gesprächsrunden ihre Deutschkenntnisse anzuwenden.  

Die Kursreihe „Leben in Bayern“ ist ein Modellprojekt des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Sport und Integration und werden von diesem finanziell gefördert. Deshalb ist der Kurs kostenfrei und die Fahrtkosten werden erstattet. Kursträger ist das Kolpingbildungswerk Augsburg, das den Kurs in Kooperation mit dem Landratsamt und der VHS Starnberger See anbietet.  

Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Warum Deppen Idioten wählen“ - Sebastian Schnoy zu Gast im Gautinger bosco
„Warum Deppen Idioten wählen“ - Sebastian Schnoy zu Gast im Gautinger bosco
Bundesweiter Kongress für Hochschulinnovation 
als hochkarätige Denkfabrik
Bundesweiter Kongress für Hochschulinnovation 
als hochkarätige Denkfabrik
Baustart für Starnberger Einheimischenmodell „Am Wiesengrund“
Baustart für Starnberger Einheimischenmodell „Am Wiesengrund“
Niklas Lenz übernimmt BRK-Bereitschaft Gilching
Niklas Lenz übernimmt BRK-Bereitschaft Gilching

Kommentare