Skills Centre Nairobi

Ehrgeiziges Projekt wächst und wächst

+
Lee Munene (r.) mit Studenten aus Augsburg auf dem Dach des Skills Centre. In deren Universitätsstadt konnte er jetzt in einem Architektenbüro eine Woche lang mitarbeiten.

Herrsching/Nairobi – Die deutsch-afrikanische Initiative Promoting Africa! hat schon viel erreicht. Dank des gleichnamigen Vereins unter Führung von Ruth Paulig aus Herrsching steht nahe Nairobi das Skills Centre – jetzt soll die Handwerksschule sogar erweitert werden. Derzeit ist für drei Wochen der kenianische Architekt Lee Munene im Landkreis auf Promotiontour.

Er kam zum Schulhausprojekt über die Augsburger Partneruniversität JKUAT in Kenia und half als Architekturstudent ehrenamtlich beim Bau des Skills Centre mit. Auch Lee Munenes Weg an die Uni ist stark mit den Slum-Projekten, die unter anderem von der ehemaligen Grünen-Chefin im Landtag angestoßen wurden, verbunden. Der heute 26-Jährige kommt aus dem berüchtigten Slums Mathare in Nairobi. Ohne die Hilfe aus Deutschland hätte er wohlmöglich den Weg an die Uni – heute ist er fertig – nicht geschafft. Auf verschiedenen Veranstaltungen im Landkreis, wie zuletzt diese Woche in Breitbrunn und Inning, berichtet Munene aus seinem Leben. Mittlerweile arbeitet er selbständig und konnte sich so auch das Geld für den Flug verdienen. Ähnlich wie in seinem Fall fördert das Skills Centre gezeilt junge Erwachsene, damit diese den Weg aus den Slums finden. Wie Ruth Paulig bei einem Gespräch mit dem Kreisboten schilderte, wolle man die 2012 eröffente Schule bereits im nächsten Jahr erweitern. „Wir brauchen dringend einen Schlafraum für Mädchen und zwei weitere Klassenzimmer für unsere angehenden Schreiner, Elektriker und Schneider“, so Paulig. Und dafür ist Promoting Afrika! auf Spenden angewiesen. Infos unter www.promoting-africa.de. po

Meistgelesen

Tutzing: Neue Bereitschaftsleitung und neues Einsatzfahrzeug für den Helfer vor Ort
Tutzing: Neue Bereitschaftsleitung und neues Einsatzfahrzeug für den Helfer vor Ort
Weltwassertag: AWA will Missstände aufzeigen
Weltwassertag: AWA will Missstände aufzeigen
Gilchinger Heimatmuseum "Schichtwerk" im Werson-Haus eröffnet
Gilchinger Heimatmuseum "Schichtwerk" im Werson-Haus eröffnet
Starnberg: Wenn die Schwester beim Bruder im Handy-Laden vorbeischaut...
Starnberg: Wenn die Schwester beim Bruder im Handy-Laden vorbeischaut...

Kommentare