Mal wieder zu schnell unterwegs.

Radler stürzen im Mühlthal kurz nacheinander auf exakt dieselbe Weise

PantherMedia B1098126
+
Im Mühlthal ereigneten sich am heutigen Donnerstag innerhalb von einer Stunde zwei identische Radlunfälle (Symbolbild).

Ein 43- jähriger Mann aus München befuhr am heutigen Donnerstag, 27. August, gegen 09 Uhr, mit seinem Rennrad die Straße vom Mühlthal kommend in Richtung Hanfeld. Kurz vor der Hausener Straße wollte er nach links in Richtung Hanfeld abbiegen. Dabei kam er aufgrund des Rollsplitts auf der Straße zu Fall und brach sich das Schlüsselbein. Er kam mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus. Am Fahrrad entstand nur geringer Sachschaden.

Ein identischer Unfall ereignete sich wenig später gegen 10.18 Uhr. Hier befuhr ein 80- jähriger Mann aus München die gleiche Straße. Auch er kam beim Abbiegen zu Fall, wurde verletzt und kam mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus. Über die Verletzungen kann die Polizei noch nichts sagen. Sein Fahrrad wurde nicht beschädigt. 

Die Polizei Starnberg möchte in diesem Zusammenhang nochmals darauf hinweisen, dass auch ein Radfahrer seine Geschwindigkeit den örtlichen Verhältnissen anpassen muss. Er darf nur so schnell fahren, dass er jederzeit anhalten kann, außerdem muss auch er die Straßenverhältnisse im Auge haben. 

Von Kreisbote

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Tutzinger Schülerin vermisst - Polizei bittet um Hinweise
Tutzinger Schülerin vermisst - Polizei bittet um Hinweise
Das wird teuer: Starnberger Kellner trägt im Lokal keine Maske  
Das wird teuer: Starnberger Kellner trägt im Lokal keine Maske  
"Petra Polis" soll Neubauten weichen
"Petra Polis" soll Neubauten weichen
Die Maskenpflicht im Landkreis kommt: Tücher und Schals sind auch erlaubt
Die Maskenpflicht im Landkreis kommt: Tücher und Schals sind auch erlaubt

Kommentare