Rahmenplan

Den Einzelhandel stärken

+

Weßling – In der Gemeinde Weßling soll nicht nur die Lebensqualität verbessert, sondern auch der Einzelhandel gestärkt werden. Finanziell unterstützt wird das ehrgeizige Projekt durch die städtebauliche Förderung.

Als Standort für weitere Einkaufmöglichkeiten favorisierte der Gemeinderat das Areal rund um den Getränke-Großmarkt. Lediglich 36 Prozent der Kaufkraft bei Lebensmitteln und sechs Prozent bei Artikeln aus dem Drogeriebereich bleiben bisher in Weßling. Der Rest der Kaufkraft wandert nach Gilching ab, erklärte Martin Birgel vom Stadtplanungsbüro „Dragomir“ in der jüngsten Ratssitzung in Weßling. Was Weßling braucht, sei ein Drogeriemarkt mit einer Ladenfläche von rund 900 Quadratmetern und ein Vollsortimenter in entsprechender Größe. Als optimalen Standort schlug Birgel das Areal rund um den Getränkemarkt und den Tierladen vor. Zeitgleich soll die Bahnhofsstraße verkehrsberuhigt ausgebaut und der Bahnsteig barrierefrei gestaltet werden. Um in den Vorteil einer finanziellen städtebaulichen Förderung zu kommen, müsse außerdem ein Gesamtkonzept mit Einbeziehung des Bahnhofareals, der Haupt- und der Gautinger Straße vorgelegt werden, mahnte der Experte. Da die Zeit drängt, soll schnellstmöglich ein Ideenwettbewerb zur Erstellung des Rahmenplans auf den Weg gebracht werden. Birgel regte außerdem an, den Kreis auf 15 Wettbewerbs-Teilnehmer zu beschränken. Noch in diesem Monat sollen die Unterlagen für den Wettbewerb erstellt und im Oktober das Verfahren gestartet werden. Anlass für die Maßnahme ist der Bau der Umgehungsstraße, die bis Anfang 2017 in Betrieb gehen soll. Dies war Voraussetzung, um die stark belastete Hauptstraße von einer Staatsstraße in eine Gemeindestraße umzuwandeln und verkehrsberuhigt auszubauen. Die Gesamtkosten für die Erstellung des Rahmenplans gab Birgel mit fast 100.000 Euro an. Davon übernimmt der Freistaat Bayern im Rahmen der Städtebauförderung 59.000 Euro (60 Prozent), so dass bei der Gemeinde Restkosten in Höhe von 39.500 Euro verbleiben. Der Rat stimmte der Maßnahme mit nur einer Gegenstimme zu. pop

Meistgelesen

Starnberg: Wenn die Schwester beim Bruder im Handy-Laden vorbeischaut...
Starnberg: Wenn die Schwester beim Bruder im Handy-Laden vorbeischaut...
Weltwassertag: AWA will Missstände aufzeigen
Weltwassertag: AWA will Missstände aufzeigen
Gilchinger Heimatmuseum "Schichtwerk" im Werson-Haus eröffnet
Gilchinger Heimatmuseum "Schichtwerk" im Werson-Haus eröffnet
Starnberger See: Auswirkungen eines Wehrmanagement bei Hochwassergefahr getestet
Starnberger See: Auswirkungen eines Wehrmanagement bei Hochwassergefahr getestet

Kommentare