Tatort Wörthseer Kuckuckstraße

Randale während der Ausgangssperre - Herrschinger Polizei sucht nach Vandalen

In der Kuckukcstraße in Wörthsee trieben am vergangenen Wochenende Vandalen ihr Unwesen. Die Herrschinger Polizei fahndet nach den Tätern (Symbolbild).
+
In der Kuckukcstraße in Wörthsee trieben am vergangenen Wochenende Vandalen ihr Unwesen. Die Herrschinger Polizei fahndet nach den Tätern (Symbolbild).

Wörthsee - Unbekannte haben in der Nacht von Samstag, 6. Februar, auf Sonntag, 7. Februar, im Bereich der Kuckuckstraße die Fahrbahn mit Gegenständen blockiert und auch an einem geparkten Fahrzeug eine Abdeckung mutwillig heruntergerissen.

Über den kompletten Verlauf der Kuckuckstraße konnten diverse Baustellenschilder, mehrere Anhänger und sogar ein Dixiklo festgestellt werden, welche auf die Fahrbahn gestellt beziehungsweise quer darüber gelegt wurden. Auch in der angrenzenden Fichtenstraße musste ein quer gestellter Anhänger beiseitegeschoben werden.

Im Laufe Sonntagvormittags wurde auch noch bekannt, dass in der Straße Rehsteig bei mehreren Fahrzeugen die Scheibenwischer abgebrochen wurden, sowie die Seitenspiegel zurückgeklappt wurden. Des Weiteren wurden die Mülltonnen mehrerer Anwohner teilweise auf der Straße bzw. auch in deren Gärten ausgekippt. Sachschaden entstand dabei keiner, dennoch stellt dies einen ärgerlichen Mehraufwand für die Betroffenen dar. Dies geschieht nach Angaben der Zeugen in letzter Zeit regelmäßig. Da es nicht dabei blieb, sondern nun auch Fahrzeuge mutwillig beschädigt werden, wird einen angemessene Reaktion der Anwohner, beispielsweise in Form von Videoüberwachung folgen. Es ist davon auszugehen, dass zwischen den Taten ein Zusammenhang besteht.

Der Gesamtschaden beläuft sich bisher auf etwa 1000 Euro. Die noch unbekannten Verursacher erwartet nun ein Strafverfahren. Für sachdienliche Hinweise bittet die Polizeiinspektion Herrsching um telefonische Kontaktaufnahme unter der (08152) 9302 0.

Kreisbote

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis Starnberg: 7-Tages-Inzidenz bei 27,80 - 3.733 Infizierte
Corona im Landkreis Starnberg: 7-Tages-Inzidenz bei 27,80 - 3.733 Infizierte
Öffentliche Diskussion um die Zukunft des „Bayerischen Hof“ in Starnberg nimmt weiter Fahrt auf
Öffentliche Diskussion um die Zukunft des „Bayerischen Hof“ in Starnberg nimmt weiter Fahrt auf
„Nie zu spät“ - Weßling wird zur Kulisse für Primetime-Film
„Nie zu spät“ - Weßling wird zur Kulisse für Primetime-Film
Das neue Wohn- und Geschäftshaus am Gautinger Bahnhof wird „KARLS – das Ortsquartier“ heißen
Das neue Wohn- und Geschäftshaus am Gautinger Bahnhof wird „KARLS – das Ortsquartier“ heißen

Kommentare