Auffahrunfall mit Vollsperrung der A 96 im Baustellenbereich

Pkw schiebt drei Fahrzeuge bei Gilching aufeinander

+
Scherer Verkehrsunfall auf der A96 verursachte langen Stau

Gilching - Weil ein 31-jähriger Hyundai-Fahrer aus dem Landkreis Villingen-Schwenningen im Baustellenbereich der A96 bei Germering ein Stau nicht rechtzeitig erkannte, kam es heute morgen zu einem folgenschweren Unfall.

Der 31-Jährige fuhr mit erheblicher Wucht auf einen Starnberger Peugeot auf - so heftig,  dass dieser noch auf zwei weitere Pkws im Stau geschoben wurde. Hyundai-Fahrer erlitt mittelschwere Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Münchener Klinik geflogen. Die beiden Insassen des Peugeot sowie die beiden Fahrer der anderen Pkw wurden leicht verletzt.

Für die Landung des Rettungshubschraubers, der Versorgung der Verletzten und der Bergung der Fahrzeuge musste die A 96 in Richtung Lindau für rund anderthalb Stunden gesperrt werden. Dabei bildete sich ein Rückstau bis zum Aubinger Tunnel und dem Kreuz München-West.

Die Schadenhöhe an den beteiligten Fahrzeugen wird auf rund 30.000 Euro geschätzt.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Autoschau und sportliche Aktionen beim Gilchinger Marktsonntag
Autoschau und sportliche Aktionen beim Gilchinger Marktsonntag
Gilchinger Marktsonntag mit Autoschau
Gilchinger Marktsonntag mit Autoschau
Starnberger Schloßgarten: Lehmann-Horn und  Ziebart drängen auf Umplanung beim Abluftkamin
Starnberger Schloßgarten: Lehmann-Horn und  Ziebart drängen auf Umplanung beim Abluftkamin
Bandendiebstahl aus Wohnhaus in Inning-Bachern
Bandendiebstahl aus Wohnhaus in Inning-Bachern

Kommentare