Wasserpolizeistreife vor Feldafing:

Mit Schlauchboot ohne Genehmigung und Kennzeichen auf Starnberger See unterwegs 

Keine Genehmigung, keine Kennzeichen: Die Wasserschutzpolizei zog am Samstag ein Schlauchboot auf dem Starnberger See aus dem Verkehr
+
Keine Genehmigung, keine Kennzeichen: Die Wasserschutzpolizei zog am Samstag ein Schlauchboot auf dem Starnberger See aus dem Verkehr

Feldafing - Schöne gemütlich vor dem Strandbad in Feldafing unterwegs: Die Wasserschutzpolizei entdeckte bei einer Streifenfahrt am Samstag ein Schlauchboot mit Elektromotor ohne Kennzeichen und Genehmigung.

An dem Schlauchboot war kein Kennzeichen, wie in diesem Fall gefordert, angebracht.

Nach dem Stoppen stellte sich heraus - und wurde so auch von dem 41-jährigen Dachauer Bootsführer bestätigt -, dass er keine sogenannte wasserrechtliche Genehmigung und somit kein Kennzeichen für das Schlauchboot besitzt.

Am Sonntag wurde dann durch die Wasserschutzstreife gegen 12.15 Uhr festgestellt, dass ein 47-jähriger Münchner mit seinem Motorboot eine Wasserskifahrerin an der südlichen Grenze des Wasserskigebiets auf dem Starnberger See gezogen hat.

Hier und bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass außer dem Bootsführer keine weitere Person mehr an Bord gewesen ist, die die Wasserskifahrerin während der Fahrt beaufsichtigt hat.

In beiden geschilderten Fällen wird gegen den jeweiligen Bootsführer eine Ordnungswidrigkeitenanzeige dem Landratsamt Starnberg zur Prüfung, Verfolgung dieser und Festlegung des jeweils fälligen Bußgeldes vorgelegt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auffahrunfall mit fünf beteiligten Autos in Gilchinger Waschstraße
Auffahrunfall mit fünf beteiligten Autos in Gilchinger Waschstraße
Straßendaten werden im Auftrag der Stadt Starnberg  mobiler Straßentechnik erfasst
Straßendaten werden im Auftrag der Stadt Starnberg  mobiler Straßentechnik erfasst
Starnberger Regisseurin Susanne Quester stellt neuen Film im Kino Breitwand vor
Starnberger Regisseurin Susanne Quester stellt neuen Film im Kino Breitwand vor
Katastrophenfall in Bayern ausgesprochen: Notmaßnahmen für nächste 14 Tage
Katastrophenfall in Bayern ausgesprochen: Notmaßnahmen für nächste 14 Tage

Kommentare