Heidenspaß, Beweglichkeit, Spiel und Begeisterung

Schnuppermobil des DTTB beim Tischtennis-Aktionstag des TSV Tutzing am Samstag

+
Spiel und Spaß ist am Samstag beim TSV Tutzing geboten.

Tutzing - In diesem Jahr feierte der TSV Tutzing sein 125-jähriges Bestehen bei allerbester Stimmung mit mehreren Veranstaltungen. Im Juni gestaltete der Sportverein mit einem besonderen Rahmenprogramm einen festlichen Abend und mit einem Sommersportfest für die Jugend von Tutzing und Umgebung endete der Festakt. Zum Abschluss der Feierlichkeiten lädt jetzt die Tischtennisabteilung unter der Leitung von Rosemarie Benke-Bursian zu einer Satelliten-Veranstaltung bei freiem Eintritt am Samstag, 1. Dezember, von 11 bis 14 Uhr Würmseehalle, Bernrieder Straße 1a, Tutzing ein. 

Für diesen Tag wurde eigens ein Schnuppermobil des Deutschen Tischtennisbundes (DTTB) geordert. Mit diesem Equipment samt Ausrüstung und entsprechender Betreuung steht für Groß und Klein das Spiel, der Wettkampf und viel Spaß bei dieser Rückschlag-sportart im Vordergrund. Ein Tischtennisroboter, Wettkampf- und Funtische, verschiedene Schläger, Bälle in unterschiedlichen Größen, eine Buttonmaschine sowie eine tolle Musik-anlage versprechen turbulente Momente und Tischtennis total. Mitmachen können an diesem Tag nicht nur die Mitglieder der Tischtennisabteilung oder des Vereins, sondern jeder, der Freude an diesem Sport hat oder diese Gelegenheit nutzen möchte, mehr über Spiel- und Turnierformen zu erfahren. Lassen Sie sich vom Tisch-tennisfieber anstecken und machen Sie mit. Der TSV Tutzing freut sich auf Euren Besuch!

Von Kreisbote

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Unbekannter tritt Fahrzeugscheibe in Starnberg ein
Unbekannter tritt Fahrzeugscheibe in Starnberg ein
Unterwegs im Landkreis Starnberg mit dem Leihrad
Unterwegs im Landkreis Starnberg mit dem Leihrad
Fahrerin mit Verdacht auf Wirbelsäulenfraktur ins Krankenhaus
Fahrerin mit Verdacht auf Wirbelsäulenfraktur ins Krankenhaus
Ugali, kalte Duschen und eine Menge Herzenswärme: Ein Auszug aus meiner Zeit als "Lehrerin" in Afrika
Ugali, kalte Duschen und eine Menge Herzenswärme: Ein Auszug aus meiner Zeit als "Lehrerin" in Afrika

Kommentare