Bei Herrsching:

Schwerer Unfall mit zwei Lkw

+
Mit dem Rettungshubschrauber musste ein schwer Verletzter Lkw-Fahrer abgeholt werden.

Herrsching - Am heutigen Dienstag kam es nach der Ortsausfahrt von Herrsching auf der Staatsstraße 2067 zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei Lkw.

Dabei fuhr um 9.50 Uhr ein 59-jähriger Herrschinger mit einem 7,5-Tonner in Richtung Breitbrunn. Aus bislang ungeklärter Ursache kam er dabei zu weit auf linke Fahrbahnseite und prallte mit der linken Front seines Lasters gegen einen entgegenkommenden 18-Tonner aus Augsburg, der mit Lebensmitteln beladen war. Anschließend kam das kleinere Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb schräg im Straßengraben liegen. Ein nachfolgender Pkw wurde durch herumfliegende Teile leicht beschädigt. Aufgrund der Wucht des Zusammenstoßes wurde der Fahrer des 7,5-Tonners schwer verletzt und mit einem Hubschrauber in eine Münchner Klinik verbracht. Der 46-jährige Fahrer des anderen Lkw kam mit leichten Verletzungen ebenfalls in ein Krankenhaus. Das im Straßengraben liegende Fahrzeug wurde durch die Feuerwehr Herrsching mit Stützen gesicherte und musste mit einem Schwerlastkran geborgen werden. Bei dem größeren Lkw musste zuerst die verderbliche Ware entladen werden, bevor auch dieser abgeschleppt werden konnte. Der Gesamtschaden wird auf etwa 30.000 Euro geschätzt. Die Staatsstraße war aufgrund der Unfallaufnahme, der Bergung der Fahrzeuge und von Aufräumarbeiten über drei Stunden teil- beziehungsweise voll gesperrt. kb

Auch interessant

Meistgelesen

Betrunkener Feldafnger biss Polizisten ins Bein
Betrunkener Feldafnger biss Polizisten ins Bein
Rückwärts ins Schaufenster
Rückwärts ins Schaufenster
Unbekannter versucht Auto in Starnberg  aufzubrechen
Unbekannter versucht Auto in Starnberg  aufzubrechen
Rund um den Globus: Der Weg der Gilchinger Einradfahrer führte zuletzt bis nach Südkorea
Rund um den Globus: Der Weg der Gilchinger Einradfahrer führte zuletzt bis nach Südkorea

Kommentare