Er steht auf der Roten Liste

Seltener Gast in Herrsching: Gefährdeter Alpenbock siedelt sich wieder an

+
Der Alpenbock wurde unlängst in Herrsching gesichtet.

Herrsching - In der Ammerseegemeinde wurde vor Kurzem ein seltener Käfer gesichtet. es handelt sich um den sogenannten Alpenbock, der in den heimischen Wiesen und Feldern nur noch sehr selten vorkommt.

Der Alpenbock (Rosalia Alpina) wurde amFreitag, 24. Juli, in Herrsching, Strittholz, Zur Weihersenke gesichtet. Er kann eine Größe bis 40 Millimeter erreichen und ist im Zeitraum Juli-August flugaktiv. Der Alpenbock steht auf der Roten Liste gefährdeter Arten Deutschlands und ist damit streng geschützt. 

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gastronomie im Kreis Starnberg: Gewerkschaft appelliert Corona-Krise als Chance zu nutzen
Gastronomie im Kreis Starnberg: Gewerkschaft appelliert Corona-Krise als Chance zu nutzen
Katastrophenfall in Bayern ausgesprochen: Notmaßnahmen für nächste 14 Tage
Katastrophenfall in Bayern ausgesprochen: Notmaßnahmen für nächste 14 Tage
Die Maskenpflicht im Landkreis kommt: Tücher und Schals sind auch erlaubt
Die Maskenpflicht im Landkreis kommt: Tücher und Schals sind auch erlaubt
Landrat Stefan Frey präsentiert neues Schul-Förderprogramm zum Thema Nachhaltigkeit 
Landrat Stefan Frey präsentiert neues Schul-Förderprogramm zum Thema Nachhaltigkeit 

Kommentare