130 Senioren unterwegs auf dem Starnberger See 

An Bord über Gesundheit informiert

+
Freuen sich auf die Fahrt über den Starnberger See bei strahlendem Sonnenschein: Rund 130 Senioren aus zwei Landkreisen

Starnberg - Die Seniorenbeiräte aus den Landkreisen Starnberg und Bad Tölz-Wolfratshausen, unterstützt von den Fachstellen für Senioren und den Gesundheitsämtern beider Landkreise, sind am Mittwoch mit 130 Bürgerinnen und Bürger ab 60 Jahren auf der "MS Seeshaupt" zu einer Fahrt auf dem Starnberger See aufgebrochen.

Anstoß für diesen Ausflug war die Kampagne „Gesund älter werden. Mein Freiraum. Meine Gesundheit. In jedem Alter“ des bayerischen Gesundheitsministeriums, bei der in diesem Jahr die Seniorengesundheit im Mittelpunkt steht. An Bord war ein vielfältiges Programm rund um gesundheitliche Prävention geboten. Es gab vielseitige Informationen und Mitmachaktionen, etwa aus den Bereichen Ernährung, Sport und Bewegung, Singen, Tanz und Malen. Auch die Verkehrswacht und die Beratungsstelle für barrierefreies Wohnen waren mit dabei. Die Schirmherrschaft für die landkreisverbindende Kreuzfahrt auf dem Starnberger See haben die beiden Landräte Josef Niedermaier und Karl Roth übernommen.

Von Oliver Puls

Auch interessant

Meistgelesen

Das Landratsamt Starnberg appelliert: Kein Wassersport
Das Landratsamt Starnberg appelliert: Kein Wassersport
Einschränkungen im Bahnverkehr: Bahn erneuert Gleise zwischen Starnberg und Tutzing
Einschränkungen im Bahnverkehr: Bahn erneuert Gleise zwischen Starnberg und Tutzing
Luftrettungsstaffel in Oberpfaffenhofen trainiert für den Corona-Ernstfall
Luftrettungsstaffel in Oberpfaffenhofen trainiert für den Corona-Ernstfall
Zweiter Corona-Todesfall im Landkreis Starnberg bekannt 
Zweiter Corona-Todesfall im Landkreis Starnberg bekannt 

Kommentare