StaRKE Strolche-Kita unter neuer Führung

Simone Lushtaku ist die Neue in Andechs

+
Die neue Einrichtungsleitung Simone Lushtaku will, dass sich in der Andechser Kita des BRK Starnberg jeder wohlfühlt.

Andechs/Erling - Allerorten herrscht ein Mangel an Kita-Plätzen. Andechs hat hier vorgesorgt und noch Plätze zu vergeben. Das freut auch Simone Lushtaku, die seit Anfang des Monats die Einrichtungsleitung der "StaRKE(n) Strolche" übernommen hat. 

Seit der Eröffnung des Kinderhauses „StaRKE Strolche“ in Andechs Erling im September letzten Jahres hat sich einiges getan. Wer sich über die Schreibweise wundert: Hier hat sich nicht ein Fehlerteufelchen eingeschlichen, sondern das RK in Versalien im Namen steht hier für die Trägerschaft des Roten Kreuzes und das E für das schöne Erling, dort wo das Kinderhaus steht. Und das Rot des Roten Kreuzes findet sich, kombiniert mit freundlichem warmen Holz, auch an der Außenfassade des modernen Baus am Ludwig-Prockl-Weg, direkt neben der Carl-Orff-Grundschule.

Simone Lushtaku hatte im Februar kommissarisch die Leitung übernommen und ist nun ab August mit voller Kraft dabei. Eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern und der Austausch im Team, das sich toll entwickelt hat, sind mir bei meiner Arbeit besonders wichtig.“, so Lushtaku. „Mit Freude und Entschlossenheit werde ich mich gemeinsam mit dem Team auf diesen Weg machen. Bei uns sollen sich alle wohlfühlen. Kinder, Eltern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sowie alle Besucher unseres Kinderhauses. Wichtig und die Basis sollen die kleinen Dinge des Lebens wie Freundlichkeit, gegenseitige Wertschätzung, Toleranz und ein respektvolles Miteinander sein.“, ergänzt die neue Leiterin.

Das Team wird ab September durch eine pädagogische Fachkraft und zwei pädagogische Ergänzungskräfte ergänzt und dadurch ergeben sich neue Kapazitäten. 134 Plätze haben die StaRKen Strolche“ und noch sind nicht alle besetzt.“ Wir haben noch Luft für weitere Kinder“, meint Simone Lushtaku, die sich über weitere StaRKe Strolche freuen würde: „Vor allem im Kindergarten und Hortbereich nehmen wir gerne ab September noch Kinder auf.“

Dass Frau Lushtaku nun fest an Bord ist, freut auch die Regionale Abteilungsleiterin Claudia Kobschätzky, die für die Kindertagesstätten des BRK Starnberg im westlichen Landkreis zuständig ist. 

Dass Musik in einem Gebäude neben einer Grundschule, die nach Carl Orff benannt ist, eine besondere Rolle spielt, erscheint nicht weit hergeholt und spiegelt sich auch in der Ausstattung des Kinderhauses wider. So ist zum Beispiel die Treppe im Inneren mit Hölzern bis zum Boden abgesichert. Das sind aber keine gewöhnlichen Bretter, sondern Klanghölzer, mit denen frühe musikalische Erfahrungen gemacht werden könnnen. Für weitere musikalische Erfahrung im Kinderhaus sollen evtl. Musikpädagogen ins Boot geholt werden, die dort ihren Unterricht anbieten könnten, aber auch Turngruppen oder Sprachangebote wären möglich oder sogar Angebote, dort Kindergeburtstage zu feiern. Hier wird intensiv über neue Konzepte nachgedacht.

Interessierte, die noch einen Betreungsplatz in Andechs-Erling suchen, erhalten weitere Informationen per E-Mail (Simone.Lushtaku@brk-starnberg.de) oder telefonisch über die Zentrale des BRK Starnberg unter der Rufnummer (08151) 26020. 

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Joggerin wird am Wörthsee sexuell belästigt - Polizei sucht nach dem Täter
Joggerin wird am Wörthsee sexuell belästigt - Polizei sucht nach dem Täter
Tutzinger Schülerin vermisst - Polizei bittet um Hinweise
Tutzinger Schülerin vermisst - Polizei bittet um Hinweise
Das wird teuer: Starnberger Kellner trägt im Lokal keine Maske  
Das wird teuer: Starnberger Kellner trägt im Lokal keine Maske  
Katastrophenfall in Bayern ausgesprochen: Notmaßnahmen für nächste 14 Tage
Katastrophenfall in Bayern ausgesprochen: Notmaßnahmen für nächste 14 Tage

Kommentare