Wegen der Schneelast

Starnberg schließt städtische Sport- und Mehrzweckhallen

+
Alle städtischen Sporthallen wurden geschlossen.

Starnberg - Das Schneechaos hat Starnberg fest im Grill nun schließen auch die Sport- und Mehrzweckhallen aus Sicherheitsgründen.

Betroffen sind:

 - Sporthalle und Spiegelsaal Gymnasium 

- Hirschangerturnhalle 

- Mehrzweckhalle Wangen 

- Mehrzweckhalle Percha

 - Franz-Dietrich-Halle Söcking 

- Schulturnhalle Söcking 

- Sportzentrum Freie Turnerschaft 09

Die Schneelast auf den Dächern der Hallen ist bereits sehr hoch, und es ist mit weiterem Schnee und einer Verschärfung der Lage zu rechnen. „Wir mussten uns wegen der schweren Lasten auf den Dächern dazu entscheiden, die Sport- und Mehrzweckhallen in Starnberg und den Ortsteilen zu schließen und den Betrieb in den Hallen bis auf weiteres einzustellen. Die Sicherheit der Nutzerinnen und Nutzer steht an erster Stelle“, so Erste Bürgermeisterin Eva John. Die Schließung hängt auch unmittelbar mit dem Alter der Hallen zusammen, die Anfang der siebziger Jahre erbaut wurden und eine geringere Schneelastfähigkeit aufweisen als Hallen mit einem jüngeren Baujahr. Daher können Schäden durch weiter anhaltenden Schneefall und eine stärkere Belastung der Dächer nicht ausgeschlossen werden. 

Die Stadt hat bereits eine Sicherheitsbegehung der Hallen durchgeführt und wird den Zustand der Hallen weiter beobachten. Die Schließung der Hallen wird voraussichtlich bis Anfang nächster Woche andauern. Wann genau die Hallen wieder zur Nutzung bereit stehen, hängt zum einen von der Wetterlage und zum anderen vom Ergebnis der abschließenden Sicherheitsbegehung ab. Die betroffenen Schulen und Sportvereine hat die Stadt Starnberg ebenfalls bereits über die Schließungen informiert und an jeder Halle einen Aushang zur Information der Nutzer angebracht.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Unfall bei Pöcking geht glimpflich aus
Unfall bei Pöcking geht glimpflich aus
16-jähriger Holländer mit Cannabis in Starnberg erwischt
16-jähriger Holländer mit Cannabis in Starnberg erwischt
Landkreisweites Interesse für Herrschinger Jahresempfang
Landkreisweites Interesse für Herrschinger Jahresempfang
Gymnasium Starnberg ist Probefeld für Düsenstrahlverfahren im Sommer
Gymnasium Starnberg ist Probefeld für Düsenstrahlverfahren im Sommer

Kommentare