Bilderbuchgeschichte „Stadtbär“ to go 

Stadtbücherei Starnberg gastiert mit besonderer Aktion im Bucentaurpark

Bücherei im Park
+
Im Starnberger Bucentaurpark gibt es derzeit die Geschichte des Stadtbärs in Form eines Bilderbuchkinos zu sehen. Initiiert hat die Aktion die örtliche Stadtbücherei (Symbolbild).
  • vonFlorian Ladurner
    schließen

Starnberg - Die Stadtbücherei Starnberg bringt Auszüge der Geschichte „Stadtbär“ in den Bucentaurpark. Aufgrund der Schließung der Stadtbücherei finden momentan auch keine Bilderbuchkinos statt. Deshalb hat sich die Stadtbücherei eine andere Möglichkeit überlegt, um auch während dieser Zeit Leseförderung zu vermitteln. 

Auf 16 temporären Schildern wird die Geschichte „Stadtbär“ präsentiert. Der Bär macht sich auf den Weg in die Stadt, um seine Freunde zu finden. Dabei erlebt er jede Menge Abenteuer. Somit können Kinder, Eltern und alle anderen Interessierten bei einem Spaziergang die Geschichten über den abenteuerlustigen Bären lesen und ansehen. Die Schilder wurden in Zusammenarbeit mit dem städtischen Betriebshof angefertigt und aufgebaut. Zukünftig hat das Team der Stadtbücherei geplant, weitere Geschichten temporär im Stadtgebiet zu präsentieren. Die Geschichte kann in den nächsten Wochen bis zum 10. Januar 2021 angesehen und gelesen werden. Bei Fragen können Sie sich während der Öffnungszeiten unter der Telefonnummer (08151) 3049 an das Büchereiteam wenden oder Sie schreiben eine E-Mail an buecherei@starnberg.de.

Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei gelingt Schlag gegen fünf mutmaßliche Graffiti-Sprayer
Polizei gelingt Schlag gegen fünf mutmaßliche Graffiti-Sprayer
Sonderimpftag im Starnberger Landratsamt
Sonderimpftag im Starnberger Landratsamt
Inzidenz-Wert drei Tage über 100 – Starnberger Landrat zieht Notbremse
Inzidenz-Wert drei Tage über 100 – Starnberger Landrat zieht Notbremse
Polizeibeamte nach Drogenfund angegriffen
Polizeibeamte nach Drogenfund angegriffen

Kommentare