Die Gewinner beim Stadtradeln stehen fest

Gesund und Fit in Krailling

v.l.n.r.: Verena Texier-Ast (Zuständig in der Gemeinde für das Thema Stadtradeln), Pia Muhs (3. Bürgermeisterin), Isabella ( 3 Jahre) Kunkel mit Mutter Madrisa Kunkel, Valtenin Zeitlberger, Gemeinderätin Dietlind Freyer-Zacherl,Gemeinderat Andreas Zeitlberger, Lisa Oberthür (EOS), Kristin Vetter (TRANE Roggenkamp), Dag Schmidt (Messring), Philipp Hoffmann (Messring), Ursula Dollinger (radotec)
+
Die Gewinner: (v.l.) Verena Texier-Ast (Zuständig in der Gemeinde für das Thema Stadtradeln), Pia Muhs (3. Bürgermeisterin), Isabella ( 3 Jahre) Kunkel mit Mutter Madrisa Kunkel, Valtenin Zeitlberger, Gemeinderätin Dietlind Freyer-Zacherl,Gemeinderat Andreas Zeitlberger, Lisa Oberthür (EOS), Kristin Vetter (TRANE Roggenkamp), Dag Schmidt (Messring), Philipp Hoffmann (Messring), Ursula Dollinger (radotec).

Krailling - Bei den Vorbereitungen zum Stadtradeln 2020 im Landkreis Starnberg war das Thema „Gesund und Fit" noch vor dem Corona-Lockdown gewählt worden, so dass nachträglich noch die Details der Hygiene-Vorschriften eingebaut werden mussten. Jetzt stehen die Kraillinger Gewinner fest.

In Krailling hatte der Gewerbeverband „KIM e.V“ aus dem Gewerbegebiet Kraillinger Innovations-Meile (KIM) zusätzlich bei den Unternehmen geworben und sogar zwei eigene Preise ausgerufen: Die bzw. der erfolgreichste Auszubildende und das erfolgreichste Unternehmen aus der KIM. Beide waren mit jeweils 100 Euro dotiert. So war die erfolgreichste Auszubildende Lisa Oberthür von der Firma EOS auch im Gesamtergebnis auf dem zweiten Platz gefahren. Sie konnte sich zusätzlich noch über einen Gutschein für das „Radhaus“ aus Stockdorf freuen. Insgesamt wurden 41.070 Kilometern geradelt, eine enorme Steigerung um 12.000 km gegenüber 2019. Damit wurden 6.037 kg CO² eingespart. Auch bei den Teilnehmern gab es eine Steigerung um 27, auf aktuell 129 Radlerinnen und Radlern. Auch die kleinen haben Ihren Teil beigetragen: Die dreijährige Isabella K. fuhr 73 km, Valentin Z. 130 km. In der Gesamtwertung waren es wieder zwei Teams aus der KIM: Die meisten Kilometer wurden vom Team der Firma Messring geleistet, auf Platz 2 kam das Team der FBK, Bronze ging an das Team „It´s hard to stop a TRANE“ von der Firma Trane Roggenkamp.

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Straßendaten werden im Auftrag der Stadt Starnberg  mobiler Straßentechnik erfasst
Straßendaten werden im Auftrag der Stadt Starnberg  mobiler Straßentechnik erfasst
Auffahrunfall mit fünf beteiligten Autos in Gilchinger Waschstraße
Auffahrunfall mit fünf beteiligten Autos in Gilchinger Waschstraße
Starnberger Regisseurin Susanne Quester stellt neuen Film im Kino Breitwand vor
Starnberger Regisseurin Susanne Quester stellt neuen Film im Kino Breitwand vor
Nach 28 Jahren übergibt Andrea Roever die Geschäftsführung vom La Villa an ihre Stieftochter Katja Lindo
Nach 28 Jahren übergibt Andrea Roever die Geschäftsführung vom La Villa an ihre Stieftochter Katja Lindo

Kommentare