Inthronisationsball der Perchalla

Ilona I. und Jan-Philipp I. regieren Starnberg

+
Auf dem Inthronisationsball der Starnberger Faschingssgesellschaft Perchalla begeisterte das neuen Prinzenpaar Ilona I. und Florian I. mit tollen Darbietungen.

Starnberg - Unter Beifallsstürmen des Publikums hat die Starnberger Faschingsgesellschaft Perchalla ihre beiden Prinzenpaare gekrönt. 

Bis zum Ende der närrischen Zeit am 12. Februar haben nun Ilona I. und Florian I. sowie das Kinderprinzenpaar Mila I. und Jan-Philipp I. das Zepter in der Kreisstadt in der Hand. 

Selbst Bürgermeister Ferdinand Pfaffinger ließ es sich diesmal nicht nehmen, nach einer Jubiläums-Veranstaltung der Blaskapelle Wangen-Neufahrn zu Ehren des 100-jährigen Stadterhebungsfestes noch persönlich vorbei zu kommen und zu schauen, wem er sein Amt während der nächsten 94 Tage abtreten muss. Vor allem der Anblick der Prinzessin schien ihm sichtlich zu gefallen. Kein Wunder: In ihrem dunkellila Gewand mit fliederfarbenen Tüll war Ilona Denk - Ehefrau des Perchalla-Präsidenten - auch wirklich eine Augenweide. Als die Prinzessin dann noch gekonnt ihre „Prinzessinnen“-Hülle fallen ließ und in ihrem sexy Show-Kostüm aus den Tiefen des rauschenden Gewandes auftauchte, gab es im Publikum kein Halten mehr. Begeistert beklatschten sie ihre neuen Regenten. Vor allem auch deswegen, weil Ilona I. und ihr Prinz Florian I. - der Münchner ist ihr Arbeitskollege - äußerst begabte Tänzer sind und es einfach Spaß machte, den beiden bei ihren Darbietungen auf hohem Niveau zu zu schauen. Gemeinsam mit der Großen Garde heizte das Prinzenpaar die Stimmung auf gefühlte 36 Grad südamerikanischer Nächte auf. Die glamourösen Kostüme der Aktiven - diesmal ganz in azurblau gehalten - mit Accessoires wie Stewardesshütchen taten das ihrige, um einen fulminanten Anblick zu bieten. Zuvor hatten bereits das Kinderprinzenpaar mit Mini- und Jugendgarde sowie die Boy Group für einen ersten Höhepunkt des Abends gesorgt. Sowohl die elfjährige Mila Kansky als auch der 13-jährige Jan-Philipp von Gültlingen sind ebenfalls erfahrenen Tänzer und schon länger bei der Mini-Garde beziehungsweise der Boy-Group aktiv. Das auch sie gut tanzen können, bewiesen die beiden nicht nur bei ihrem Walzer, sondern auch beim Showteil. Ebenfalls gekonnt schwangen sie die Hüften und überraschten mit gelungenen Akrobatik-Elementen. Auch für die tänzerischen Leistungen von Mini- und Jugendgarde gab es viel Applaus vom Publikum. 

Als letztes sorgten schließlich noch die „One Million Dollar Girls“ für einen krönenden Abschluss des Inthronisationsballes im Undosa. Als Waschweiber mit Kittelschürzen aufmarschiert, ließen die Girls bald die Hüllen fallen und begeisterten die Gäste im voll besetzten Undosa-Saal mit vielen sexy Hüftschwüngen.  aj

Auch interessant

Meistgelesen

"Summer Splash" mit Radio Fantasy im Allgäu Skyline Park
"Summer Splash" mit Radio Fantasy im Allgäu Skyline Park
Klinikum Starnberg: Telemedizinische Anbindung mit NIDA
Klinikum Starnberg: Telemedizinische Anbindung mit NIDA
ASTO-Erfolgsgeschichte geht weiter: Richtfest für Marriot Hotel
ASTO-Erfolgsgeschichte geht weiter: Richtfest für Marriot Hotel
Klaus Götzl: Drei Jahrzehnte für den Tourismus
Klaus Götzl: Drei Jahrzehnte für den Tourismus

Kommentare