Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz

Starnberg: Unbekannter fährt Reh an und flüchtet

PantherMedia 11758461
+
Der unbekannte Fahrer flüchtete, nachdem er oder sie das Reh angefahren hatte.

Starnberg - Eine 41-jährige Gautingerin teilte heute morgen gegen 7.15 Uhr in der Gautinger Straße, im Bereich der Kreuzung mit der Leutstettener Straße, ein verletztes Reh mit, dass zuvor vom Gegenverkehr erfasst worden war. Der unbekannte Fahrer eines weißen Pkw fuhr nach dem Zusammenstoß ohne anzuhalten davon, das Reh blieb verletzt an der Unfallstelle liegen.

Als die Streife der Polizeiinspektion Starnberg eintraf, flüchtete das Reh in Richtung des Leutstettener Mooses, auch der herbeigerufene Jagdpächter konnte das Tier mit seinem Hund nicht aufspüren. Die Polizeiinspektion Starnberg ermittelt nun wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und bittet Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, um Mitteilung unter 08151/3640.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Unternehmer spendete dem Landkreis Starnberg 2600 Liter Desinfektionsmittel
Unternehmer spendete dem Landkreis Starnberg 2600 Liter Desinfektionsmittel
DRK-Wasserwacht befürchtet mehr Badeunfälle – Appell an Eltern
DRK-Wasserwacht befürchtet mehr Badeunfälle – Appell an Eltern
Coronavirus: Starnberger Wirtschaft hofft auf schnellen Neustart
Coronavirus: Starnberger Wirtschaft hofft auf schnellen Neustart
Wasserwacht Wörthsee hilft Filmteam beim Dreh
Wasserwacht Wörthsee hilft Filmteam beim Dreh

Kommentare