Auf der A95

Starnberger gefährdet andere beim Überholen

+
Ein 81-jähriger Starnberger gefährdet andere beim Überholen

Starnberg - Ein 81-jähriger Starnberger fiel einem anderen Autofahrer am Montag gegen 12 Uhr durch seine sehr unsichere Fahrweise auf. Der Starnberger gefährdete andere beim Überholen.

Nachdem ihn der Mann mit seinem BMW auf der A95 überholt hatte, wollte er auf die mittlere Spur wechseln, wohin aber unmittelbar zuvor die Fahrerin eines Seat von der rechten Spur aus gewechselt war. Diese sah wohl den BMW, der deutlich schneller war als sie, im Rückspiegel und zog wieder nach rechts, um einen Unfall zu vermeiden. Im weiteren Verlauf fuhr der BMW-Fahrer auf der mittleren Spur weiter. Er fuhr zwar langsamer, benötigte aber dennoch beide Nebenfahrspuren, so dass der dahinter ankommende Verkehr nicht überholen konnte. Auf dem „Starnberger Ast“, der A952, aber auch auf der B2 in Starnberg fuhr er mittig auf beiden Fahrspuren, bis ihn eine Streife der Polizeiinspektion Starnberg anhalten konnte. Der Mann machte einen altersbedingt sehr unsicheren Eindruck auf die Beamten. Auf gutes Zureden ließ er sich dazu bringen, das Auto stehen zu lassen, um andere nicht zu gefährden. Die Polizeiinspektion Starnberg sucht nun aber nach Zeugen, die Hinweise auf das Fahrverhalten des BMW X3 geben können. Insbesondere wird die Fahrerin des braunen Seat, die den Unfall nur knapp verhindern konnte, gebeten, sich unter Telefon 08151/3640 zu melden.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Falsche Anzeigenwerbung für die Bürger-Informationsbroschüre Gilching
Falsche Anzeigenwerbung für die Bürger-Informationsbroschüre Gilching
Von Herrsching in die Welt
Von Herrsching in die Welt
Lkw verliert Backwaren auf der A96
Lkw verliert Backwaren auf der A96
Polizeipräsidium Oberbayern Nord zieht Bilanz zum bayernweiten Aktionsmonat "Motorradsicherheit 2019"
Polizeipräsidium Oberbayern Nord zieht Bilanz zum bayernweiten Aktionsmonat "Motorradsicherheit 2019"

Kommentare