Trotz sinkender Zahlen

Starnberger Kindergarten verzeichnet positiven Coronafall - Kinder-und Erziehergruppe müssen in Quarantäne

Aufgrund einer Coronainfektion muss ein Gruppe des Starnberger Maria-Kempter-Kindergartens in Quarantäne (Symbolbild).
+
Aufgrund einer Coronainfektion muss ein Gruppe des Starnberger Maria-Kempter-Kindergartens in Quarantäne (Symbolbild).
  • vonFlorian Ladurner
    schließen

Starnberg - Im Maria-Kempter-Kindergarten ist eine Kindergartengruppe mit Kindern und pädagogischem Personal in Quarantäne, da ein positiver Coronafall aufgetreten ist. Das hat kürzlich die Starnberger Stadtverwaltung mitgeteilt.

Der Betrieb des örtlichen Kindergartens kann aufrechterhalten werden, da die anderen Kinder und Mitarbeiter nicht in Quarantäne müssen, erklärt die Stadtverwaltung in einer Presseaussendung ergänzend. Die unterschiedliche Handhabung hängt mit dem Hygienekonzept des Kindergartens zusammen, das zum Infektionsschutz unter anderem die Einteilung in feste Gruppen beinhaltet. 

Auf Empfehlung des Starnberger Gesundheitsamtes müssen die betroffenen Kinder und das pädagogische Personal noch bis einschließlich Dienstag, 9. März, in Quarantäne bleiben, um eine Weiterverbreitung des Virus zu verhindern. Sollte der Corona-Test bei den betroffenen Kindern und dem pädagogischen Personal negativ ausfallen, können sie ab 10. März den Kindergarten wieder besuchen.  

Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Freie Wähler entscheiden sich für Bundestagskandidaten
Freie Wähler entscheiden sich für Bundestagskandidaten
Corona im Landkreis Starnberg: Sieben-Tages-Inzidenz schnell von 108,3 auf 125,9 hoch - 4.149 positiv Getestete
Corona im Landkreis Starnberg: Sieben-Tages-Inzidenz schnell von 108,3 auf 125,9 hoch - 4.149 positiv Getestete
Inzidenz-Wert drei Tage über 100 – Starnberger Landrat zieht Notbremse
Inzidenz-Wert drei Tage über 100 – Starnberger Landrat zieht Notbremse
Landkreis Starnberg zündet den Impfturbo – Landrat Frey: „Kein Grund AstraZeneca abzulehnen“
Landkreis Starnberg zündet den Impfturbo – Landrat Frey: „Kein Grund AstraZeneca abzulehnen“

Kommentare