Unfallflucht mal anders

Starnberger Polizei sucht Geschädigten in Söcking

+
Die Polizei sucht nach einem Geschädigten, der am Donnerstag in der Georg-Bader-Str. sein Auto geparkt hatte.

Starnberg/Söcking - Unfallflucht mal anders: Am Sonntagnachmittag kam eine 19 Jahre alte Starnbergerin zur Polizei und teilte mit, dass sie bereits am Donnerstag gegen 23.30 Uhr in der Georg-Bader-Straße in Söcking einen Verkehrsunfall verursacht habe. Sie habe rückwärts aus einer Parklücke rangieren wollen und sei dabei an das hinter ihr geparkte Fahrzeug gestoßen. Anschließend sei sie davon gefahren, habe aber den Geschädigten selbst ausfindig machen wollen. Da ihr dies nicht gelang, wollte sie den Unfall melden.

Bei Aufnahme des Sachverhalts mussten ihr die Beamten dann erklären, dass sie sich mit dem Entfernen strafbar gemacht hat. Es hätte auch nicht einmal gereicht, nur einen Zettel anzubringen, selbst in diesem Fall muss auf jeden Fall die nächste Polizeidienststelle informiert werden, um der Gefahr einer Strafverfolgung zu entgehen. Nun sucht die Polizeiinspektion Starnberg nach dem beschädigten Fahrzeug, das am Donnerstagabend in Söcking geparkt war. 

Hinweise bitte unter 08151/3640.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Das Landratsamt Starnberg appelliert: Kein Wassersport
Das Landratsamt Starnberg appelliert: Kein Wassersport
Einschränkungen im Bahnverkehr: Bahn erneuert Gleise zwischen Starnberg und Tutzing
Einschränkungen im Bahnverkehr: Bahn erneuert Gleise zwischen Starnberg und Tutzing
Luftrettungsstaffel in Oberpfaffenhofen trainiert für den Corona-Ernstfall
Luftrettungsstaffel in Oberpfaffenhofen trainiert für den Corona-Ernstfall
Zweiter Corona-Todesfall im Landkreis Starnberg bekannt 
Zweiter Corona-Todesfall im Landkreis Starnberg bekannt 

Kommentare