Das könnte Sie auch interessieren

Rosen für Starnberger "Richtigkparker"

Rosen für Starnberger "Richtigkparker"

Rosen für Starnberger "Richtigkparker"
Die Heimatbühne Starnberg präsentiert Liebe & Paare

Die Heimatbühne Starnberg präsentiert Liebe & Paare

Die Heimatbühne Starnberg präsentiert Liebe & Paare

Brautmoden Gantner by Frida Claire in Starnberg erfüllt jeden Brautwunsch

Brautmoden Gantner by Frida Claire in Starnberg erfüllt jeden Brautwunsch

Diesmal andersherum

Starnberger Polizei sucht Unfallgeschädigten

+
Diesmal sucht die Polizei nicht einen Unfallverursacher, sondern einen Geschädigten

Starnberg - Ausnahmsweise einmal nicht den Verursacher, sondern den Geschädigten einer Unfallflucht sucht die Starnberger Polizei nach einem Verkehrsunfall, der sich am gestrigen Mittwoch wohl im Bereich der Oßwaldstraße (Klinikum) ereignet hat.

Der Einsatz war zunächst unspektakulär, zwei Beamtinnen der Polizeiinspektion Starnberg nahmen gegen 11.45 Uhr einen Verkehrsunfall in der Oßwaldstraße auf. Hier hatte kurz zuvor ein 19 Jahre alter Tutzinger versucht, dem von hinten mit Sondersignalen herankommenden Rettungswagen Platz zu machen. Hierzu fuhr er von der Linksabbiegerspur der Oßwaldstraße ein Stück nach rechts, wo auf der Spur für Rechtsabbieger aber bereits ein 46-jähriger Gautinger stand. Da der Platz nicht mehr wirklich ausreichte, striff der Tutzinger am Fahrzeug des Gautingers entlang. Gegen Abschluss der Unfallaufnahme bemerkten die Beamtinnen einen aus der Oßwaldstraße kommenden Opel Astra mit eingeklapptem rechten Außenspiegel, bei dem auch das Gehäuse fehlte. Nachdem die 70-jährige Fahrerin angehalten worden war, erklärte sie den Beamten, dass es schon öfters mal vorkomme, dass ihr Außenspiegel plötzlich anklappen würde. Auch dass das Gehäuse herunter gefallen war, sei nichts Besonderes. Auf den Vorhalt, dass es eher scheint, dass sie gegen ein anderes Auto gefahren sei, gab sie schließlich zu, auf einem Parkplatz in der Oßwaldstraße gegen ein anderes Fahrzeug gestoßen zu sein. Auf die Idee, die Polizei zu verständigen, ist sie jedoch nicht gekommen, es wäre ja nichts dabei. Ein auf die relativ konkrete Beschreibung der Fahrerin passendes Fahrzeug konnten die Beamten nicht mehr feststellen. Die Polizeiinspektion Starnberg ist nun auf der Suche nach dem Halter eines Fahrzeugs „mit Reifen am Heck“, der sein Gefährt am Mittwochmittag in der Oßwaldstraße geparkt hatte (Tel: 08151/364-150). Die Führerscheinstelle wird nun über die Fahreignung der 70-jährigen Dame befinden müssen.

kb

Das könnte Sie auch interessieren

Trotz Eis und Schnee eilten über 26.600 Menschen in die Rathäuser

Mit 27,7 Prozent steht der Landkreis Starnberg an der Spitze beim Bienen-Volksbegehren

Mit 27,7 Prozent steht der Landkreis Starnberg an der Spitze beim Bienen-Volksbegehren

Jugend forscht

Schülerin aus Gauting untersucht Aufprallkräfte beim Sturz

Schülerin aus Gauting untersucht Aufprallkräfte beim Sturz

Reh gerissen

Zwei Hunde wildern am Starnberger Ortsrand

Zwei Hunde wildern am Starnberger Ortsrand

Auch interessant

Meistgelesen

Brautmoden Gantner by Frida Claire in Starnberg erfüllt jeden Brautwunsch
Brautmoden Gantner by Frida Claire in Starnberg erfüllt jeden Brautwunsch
Eine neue Starnberger Straße soll nach "Kurt Eisner" benannt werden
Eine neue Starnberger Straße soll nach "Kurt Eisner" benannt werden
Unfall bei Hanfeld: 85.000 Euro Schaden
Unfall bei Hanfeld: 85.000 Euro Schaden
Starnberger Kreis-Grüne strotzen beim Neujahrsempfang vor Zuversicht
Starnberger Kreis-Grüne strotzen beim Neujahrsempfang vor Zuversicht

Kommentare