Landrat Frey und Dr. Weiler klären die wichtigsten Fragen

Starnberger Seniorentreff will künftig mehr digitale Veranstaltungen anbieten - Infoveranstaltung zum Thema „Impfen“ findet am kommenden Freitag statt

Im Rahmen einer digitalen Infoveranstaltung werden Landrat Stefan Frey und Starnberger Kliniken-Geschäftsführer Dr- Thomas Weiler Seniorinnen und Senioren unter anderem den Ablauf der Impfungen im Landkreis erläutern (Symbolbild).
+
Im Rahmen einer digitalen Infoveranstaltung werden Landrat Stefan Frey und Starnberger Kliniken-Geschäftsführer Dr- Thomas Weiler Seniorinnen und Senioren unter anderem den Ablauf der Impfungen im Landkreis erläutern (Symbolbild).

Starnberg -  Der Pandemie-bedingte Lockdown wurde unlängst bis Mitte Februar verlängert. Das trifft soziale Einrichtungen, wie den Starnberger Seniorentreff hart. Um auf eine mögliche Verlängerung der bestehenden Maßnahmen gut vorbereitet zu sein, haben sich die Verantwortlichen des Seniorentreffs verständigt künftig mehr digitale Veranstaltungen und Treffen anzubieten.

Für die erste digitale Veranstaltung in diesem Jahr konnte der Seniorentreff Starnberg Landrat Stefan Frey und Dr. med. Thomas Weiler (Geschäftsführer der Holding Starnberger Kliniken) als Vortragende gewinnen. Beide werden aus verwaltungstechnischer beziehungsweise ärztlicher Sicht über die aktuellen Infektionszahlen im Landkreis und über die aktuelle Lage in den Krankenhäusern sprechen. Darüber hinaus informieren Frey und Weiler über bestehende Impfmöglichkeiten und das Buchungsverfahren.

Die digitale Infoveranstaltung findet am kommenden Freitag, 29. Januar, von 14.30 Uhr bis 15.15 Uhr über die Plattform „zoom“ statt. Die Anmeldung ist über die Mail-Adresse info@seniorentreff-starnberg.de möglich. Die Teilnehmer erhalten nach der Anmeldung die Zugangsdaten per E-Mail zugeschickt.

Im Rahmen der personellen Möglichkeiten und der derzeit zulässigen Hygienebestimmungen unterstützt der Seniorentreff Interessenten bei der Einrichtung und dem Umgang mit der digitalen Videokonferenzplattform „zoom“. Auskünfte gibt es hierzu unter der Telefonnummer (08151) 65208-0.

Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ringen um eine Alkoholverbotsverordnung in der Kreisstadt
Ringen um eine Alkoholverbotsverordnung in der Kreisstadt
Wer kennt die Tote aus dem Ammersee?
Wer kennt die Tote aus dem Ammersee?
Das neue Wohn- und Geschäftshaus am Gautinger Bahnhof wird „KARLS – das Ortsquartier“ heißen
Das neue Wohn- und Geschäftshaus am Gautinger Bahnhof wird „KARLS – das Ortsquartier“ heißen
Weßlinger Umfahrung: Unterführung für Radler und Fußgänger geplant
Weßlinger Umfahrung: Unterführung für Radler und Fußgänger geplant

Kommentare