Startschuss für "Premium-Markt"

Tutzing - Bürgermeister Stephan Wanner, Bauherr Karl Haub, Peter Loheide von der Tengelmann Warenhandelsgesellschaft, Julia Aue vom planenden Architekturbüro und der ausführende Bauunternehmer Holger Hilling haben vergangene Woche auf einer 7.700 Quadratmeter großen Teilfläche der ehemaligen Textilwerke den Spatenstich für das „Tengelmann Center Tutzing“ an der Lindemannstraße vorgenommen.

Ein Jahr Bauzeit sind für das dreigeschoßige, auf zirka 2.400 Quadratmetern Grundfläche konzipierte Gebäude mit Tiefgarage für 51 Stellplätze und teilweise überdachter Verkaufsterrasse vorgesehen, im November 2010 will Tengelmann hier auf 5.250 Quadratmetern Geschossfläche seinen „Premium-Markt“ eröffnen: 40 Arbeitsplätze, davon fünf Ausbildungsplätze werden hier laut Wanner geschaffen. Im Erdgeschoß soll neben der Tengelmann-Filiale eine Apotheke Einzug halten, ferner ein zweigeschoßiges verglastes Café; die Flächen im 1. Obergeschoß sind für „Textilhandel“, eine Drogerie, das erwähnte Café und weitere Dienstleister vorgesehen, im zurückgesetzten Dachgeschoß werden vor allem Büros Einzug halten. Mit den Stellplätzen für den Discounter ALDI nebenan addieren sich die 55 oberirdischen für Tengelmann auf insgesamt 182 Stellplätze. Erreichbar sein wird das neue Marktzentrum für nicht motorisierte Kunden auch über den Richtung Süden führenden Fuß- und Radweg und den daran anschließend geplanten Platz. Über eine Freitreppe und einen Glasaufzug gelangt man ins Obergeschoß des Tengelmann Center.

Meistgelesen

Krailling: Fahrlässige Körperverletzung bei Verkehrsunfall
Krailling: Fahrlässige Körperverletzung bei Verkehrsunfall
Starnberg: Allerletzte Chance für notorischen Ohne-Führerschein-Fahrer
Starnberg: Allerletzte Chance für notorischen Ohne-Führerschein-Fahrer
Geflügelpest ist bayernweit rückläufig
Geflügelpest ist bayernweit rückläufig
Weltwassertag: AWA will Missstände aufzeigen
Weltwassertag: AWA will Missstände aufzeigen

Kommentare