Badespaß bei schönem Wetter

Steganlage im Herrschinger Strandbad Seewinkel erneuert

+
So sieht die neue Steganlage im Strandbad aus.

Herrsching - Mitte Februar verursachte das Sturmtief „Sabine“ einige Schäden im Gemeindegebiet Herrsching. Vor allem kam es zu massiven Schäden am gemeindlichen Steg im Strandbad Seewinkel. Hier gingen Teile des Steges zu Bruch und wurden weggespült.

Noch vor den Pfingstferien wurde der Sprungturm abgebaut. Anschließend konnte mit den Maßnahmen zur Erneuerung die Steganlage begonnen werden. Anstelle des Sprungturms wurde eine weitere Sonnenplattform geschaffen. Die Arbeiten sind abgeschlossen und der Steg ist wieder nutzbar. Die Kosten betrugen rund 24.000 Euro. Der Sprungturm musste aus den bekannten Gründen des Haftungsrechtes aus dem Jahr 2019 abgebaut werden. Auch die Überlegung einen Bademeister zu beschäftigen konnte nicht umgesetzt werden.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gilching: Umleitung der Expressbuslinien X900 und X920
Gilching: Umleitung der Expressbuslinien X900 und X920
Stadt Starnberg startet große Sanierung der örtlichen Kinderspielplätze
Stadt Starnberg startet große Sanierung der örtlichen Kinderspielplätze
Corona im Landkreis Starnberg: Sieben-Tages-Inzidenz schnell von 108,3 auf 125,9 hoch - 4.149 positiv Getestete
Corona im Landkreis Starnberg: Sieben-Tages-Inzidenz schnell von 108,3 auf 125,9 hoch - 4.149 positiv Getestete
Inzidenz-Wert drei Tage über 100 – Starnberger Landrat zieht Notbremse
Inzidenz-Wert drei Tage über 100 – Starnberger Landrat zieht Notbremse

Kommentare