Brand in einer Starnberger Härterei löst Großeinsatz aus

Stichflamme sorgt für Schwelbrand

+
Ein Schwelbrand im Gewerbegebiet sorgte am Dienstagnachmittag für einen Großeinsatz

Starnberg - Für einen Großeinsatz der Feuerwehren Starnberg, Percha, Söcking und Hadorf sowie den Nachbarwehren aus Pöcking, Maising und Berg sorgte ein Schwelbrand in einer Härterei an der Petersburger Straße.

Beim Härten von Metallteilen geriet aus noch ungeklärter Ursache ein Härteofen im Starnberger Gewerbegebiet am Dienstagnachmittag in Brand. Durch die Stichflamme entstand anschließend im Dämmmaterial des darüber liegenden Dachs ein Schwelbrand, der von rund 80 Feuerwehrleuten gelöscht wurde. Verletzt wurde niemand aus der Belegschaft der Starnberger Firma, die dort Beschäftigten wurden jedoch vorsorglich, insbesondere wegen der Gefahr einer Vergiftung, untersucht.

Neben den Einsatzkräften der umliegenden Feuerwehren beteiligten sich an dem Großeinsatz auch Unterstützer vom THW aus Starnberg, dem Rettungsdienst und der Polizei, die alle kurz vor 15 Uhr bis zum frühen Abend im Einsatz waren. Die Höhe des Schadens am Gebäude sowie der Maschine wird auf rund 100.000 Euro geschätzt. Der Verkehr im Gewerbegebiet musste zeitweise umgeleitet werden. kb 

Auch interessant

Meistgelesen

Unbekannter versucht Auto in Starnberg  aufzubrechen
Unbekannter versucht Auto in Starnberg  aufzubrechen
68-jähriger Motorradfahrer verstirbt am Unfallort an der B2 bei Traubing
68-jähriger Motorradfahrer verstirbt am Unfallort an der B2 bei Traubing
Betrunkener Feldafnger biss Polizisten ins Bein
Betrunkener Feldafnger biss Polizisten ins Bein
Es brummte beim Familien- und Sportfest am Sonntag
Es brummte beim Familien- und Sportfest am Sonntag

Kommentare